Pressemitteilung, Berlin/Essen

Corporate Green PPAs können Ausbau erneuerbarer Energien voranbringen

dena-Analyse: Langfristige Lieferverträge für grünen Strom können bereits heute eine wirtschaftliche Alternative sein / Kuhlmann: Politik kann erhebliche Marktdynamik anstoßen

Pressemitteilung, Berlin

Städte spielen zentrale Rolle für Energiewende und Klimaschutz

dena-Projekt Urbane Energiewende: Städte und Kommunen bieten großes Potential zur Reduzierung von THG-Emissionen / Praktische Umsetzung erfordert strategischen Rahmen

Pressemitteilung, Berlin

Verkehrswende-Umfrage: Positiver Trend der alternativen Antriebe hält an

72 Prozent der Deutschen würden sich bei gleichem Kaufpreis für ein Fahrzeug mit alternativen Antrieb entscheiden / Interesse an Wasserstoffantrieb steigt am stärksten

Gastbeitrag

It’s the politics, stupid!

Viele Akteure der Energiewende sind der Meinung, die Politik habe keinen Anteil am überraschend hohen Rückgang der CO2-Emissionen in 2019. Andreas Kuhlmann erklärt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Background, warum diese Auffassung unfair ist und welche politische Maßnahmen zu der positiven Entwicklung beigetragen haben.

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen und Interviews

Aktuelle Inhalte

  • Zeitraum

Garantiert sparen
Artikel

Garantiert sparen

Energiekosten senken, Klima schützen – und das mit wenig Investitionskapital: Energiespar-Contracting (ESC) ist ein attraktives Angebot für öffentliche Einrichtungen. Dennoch nutzen es bisher nur wenige. Die dena will das ändern. Mehr lesen

Kraft aus der Wüste
Artikel

Kraft aus der Wüste

Um die Klimaschutzziele zu erreichen, brauchen die Industrienationen synthetische Kraft- und Brennstoffe: die Powerfuels. Weltweit gibt es einige Dutzend Pilotprojekte, der nächste Schritt ist die Produktion im großen Stil. Dies bietet sich dort an, wo erneuerbare Energien sehr günstig verfügbar sind. Marokko könnte eines der ersten Lieferländer sein. Mehr lesen

Der Schlüssel zu mehr Intelligenz im System
Artikel

Der Schlüssel zu mehr Intelligenz im System

Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, die Komplexität einer integrierten und dezentralen Energiewende besser zu beherrschen. Doch bislang kommt diese Technologie in der Energiewirtschaft erst wenig zum Einsatz. Das soll sich ändern. Mehr lesen

Rückgrat der Energiewende
Artikel

Rückgrat der Energiewende

Die integrierte Energiewende basiert auf einer zentralen Grundlage: einer integrierten Infrastruktur. Die bestehenden Leitungssysteme für Strom, Gas, Wärme und flüssige Energieträger müssen besser verzahnt und ihre Weiterentwicklung aufeinander abgestimmt werden. Das ist ein längerer Weg. Erste Ansätze zeigen, wohin die Reise gehen könnte. Mehr lesen

Energieeffizientes Wohnen in Usbekistan
Artikel

Energieeffizientes Wohnen in Usbekistan

Mehrere osteuropäische und zentralasiatische Länder tauschen sich über die länderübergreifende Dialogplattform zu Themen der Energiewende aus. Auch Usbekistan will sich nun beteiligen. Ein wichtiges Thema für Usbekistan ist die Sanierung von Mehrfamilienhäusern. Mehr lesen

Grün in China investieren
Artikel

Grün in China investieren

Um kohlenstoffarme und ressourcen-effiziente Volkswirtschaften aufzubauen und die Anpassung an den Klimawandel zu erleichtern, wird eine systematische Einbindung des Finanzsektors immer wichtiger. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff ‚Green Finance‘ und warum spielt China eine so wichtige Rolle? Mehr lesen

Vom effizienten Haus zum Quartier
Artikel

Vom effizienten Haus zum Quartier

Bei der energieeffizienten Sanierung einzelner Gebäude haben die Länder Osteuropas und Zentralasiens schon einiges erreicht. Die Herausforderung besteht nun darin, den Sprung hin zur Sanierung ganzer Wohnviertel zu schaffen. Welche Konzepte und konkreten Praxisbeispiele es dafür gibt, das diskutierten Experten bei einem von der dena organisierten Workshop Anfang April in Berlin. Mehr lesen

Unsere Leseempfehlungen

Themenschwerpunkt

Integrierte Energiewende

Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende untersucht den Einfluss der Energiesektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen und Abhängigkeiten, um eine Gesamtstrategie über alle Sektoren ableiten zu können. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) kommt auch in der Energiewirtschaft immer stärker zum Einsatz – beispielsweise bei der Steuerung von Stromnetzen und dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr. Gleichzeitig ist KI eine Schlüsseltechnologie, um die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen. KI hat großes Potenzial die Datenströme der Digitalisierung effektiv zu nutzen und so der zunehmenden Komplexität des Energiesystems zu begegnen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

China

Ein Fünftel der Weltbevölkerung, zweitgrößte Volkswirtschaft, höchster CO2-Ausstoß – in China gelten andere Maßstäbe. Das gilt auch für Energieeffizienz. Die chinesische Regierung verfolgt ambitionierte Ziele und hat großes Interesse an der Zusammenarbeit mit Deutschland. Das Marktpotenzial ist groß, gerade für deutsche Unternehmen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Urbane Energiewende

Das Wachstum der Welt spielt sich vor allem in den urbanen Zentren ab: Schon heute leben mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten, bis zum Jahr 2050 sollen es schon sieben von zehn sein. In vielen Ländern ist die ökologische Stadterneuerung deshalb ein drängendes Thema. Doch die Herausforderungen auf den verschiedenen Kontinenten sind zum Teil sehr unterschiedlich. Einblicke in die Praxis der urbanen Energiewende in Deutschland und in China.

Themenschwerpunkt

Blockchain

Blockchain ist ein dezentraler Ansatz, um Daten sicher und direkt auszutauschen, zu verschlüsseln und zu speichern. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für den Energiemarkt, zum Beispiel für einen direkteren Austausch zwischen dezentralen Energieerzeugern und -verbrauchern.

Videos

Unser Presseteam

Unser Event-Team