Online-Meldung, Berlin

Breakthrough Energy und dena gründen Tech for Net Zero Allianz

Climate-Tech-Innovationen stärken heißt Energiewende und Klimaschutz stärken

Breakthrough Energy und die Deutsche Energie-Agentur (dena) haben gemeinsam die Tech for Net Zero Allianz ins Leben gerufen. Die Allianz will aufzeigen, wie bessere strukturelle Rahmenbedingungen für innovative Klimatechnologien geschaffen werden können, um das Ziel der Klimaneutralität in Deutschland zu erreichen. Der Allianz gehören neben den beiden Gründungsorganisationen bislang 16 Organisationen an, darunter Climate-Tech Startups, Investoren, Forschungseinrichtungen und Think Tanks. Inhaltlich wird die Allianz von 1.5°Ventures, einem Climate-Tech Venture Builder aus Berlin, als Content-Partner unterstützt.

Im Jahr der Bundestagswahl will die Allianz die Bedeutung von Innovationen auf dem Weg zur Klimaneutralität verdeutlichen und den Dialog rund um Climate-Tech stärken, erklärten die Gründer beim Kick-off-Meeting. Die nächste Legislaturperiode bietet die Chance, die richtigen Signale zu setzen, um Innovationen, neue Klimatechnologien und disruptive Geschäftsmodelle schneller in den Markt zu bringen und schneller zu skalieren. Die Tech for Net Zero Allianz setzt dabei als starke Innovationsstimme wichtige Impulse, um Deutschland und die EU weiter als Vorreiter für Climate-Tech zu positionieren.

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung: „Innovationen sind unabdingbar für die Energiewende und erfolgreichen Klimaschutz. Wir sehen den Bedarf und wir sehen viele Technologien. Aber es gelingt uns nicht ausreichend, diese zur Skalierung zu bringen. In jedem Fall brauchen wir einen klareren Blick auf die Potenziale und die Dinge, die verändert werden müssen. Das wollen wir in diesem wichtigen Jahr mit der Tech for Net Zero Allianz in den Fokus rücken.“

Ann Mettler, Vice President, Europe von Breakthrough Energy: „Laut der Internationalen Energieagentur muss fast die Hälfte der Emissionsminderungen, die erforderlich sind, um bis 2050 Net Zero zu erreichen, von Technologien kommen, die noch nicht kommerzialisiert wurden. Deutschland und die EU sind in vielen Climate-Tech Bereichen führend, was Forschung und Entwicklung angeht. Aber leider haben wir oft nicht die richtigen Rahmenbedingungen, um Innovationen und junge Firmen auch hier bei uns zu skalieren. Mit der Expertise der Allianz-Mitglieder wollen wir Vorschläge unterbreiten, welche Stellschrauben in der nächsten Legislaturperiode bewegt werden müssen, um Deutschland fit für Klima-Innovationen zu machen.“

Die Tech for Net Zero Allianz wird in den kommenden Monaten in mehreren Roundtables verschiedene Innovationsthemen bearbeiten und in den Austausch mit der Politik treten. Die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Report veröffentlicht. Darin werden innovative Technologien und Anwendungsfelder in den vier zentralen Verbrauchssektoren Energie, Gebäude, Industrie und Mobilität identifiziert und Handlungsoptionen an die Politik formuliert, um diese besser in den Markt zu integrieren. Finanziert wird das Projekt durch Breakthrough Energy.

Pressekontakt

Quelle Teaserbild: shutterstock/Foxaon1987