Pressemitteilung, Berlin

Städte spielen zentrale Rolle für Energiewende und Klimaschutz

dena-Projekt Urbane Energiewende: Städte und Kommunen bieten großes Potential zur Reduzierung von THG-Emissionen / Praktische Umsetzung erfordert strategischen Rahmen

Pressemitteilung, Berlin

Durchbruch für serielle Sanierung von Wohngebäuden

22 Wohnungsunternehmen lassen mehr als 10.000 Wohnungen klima- und sozialverträglich sanieren

Pressemitteilung, Berlin

Verkehrswende-Umfrage: Positiver Trend der alternativen Antriebe hält an

72 Prozent der Deutschen würden sich bei gleichem Kaufpreis für ein Fahrzeug mit alternativen Antrieb entscheiden / Interesse an Wasserstoffantrieb steigt am stärksten

Gastbeitrag

It’s the politics, stupid!

Viele Akteure der Energiewende sind der Meinung, die Politik habe keinen Anteil am überraschend hohen Rückgang der CO2-Emissionen in 2019. Andreas Kuhlmann erklärt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Background, warum diese Auffassung unfair ist und welche politische Maßnahmen zu der positiven Entwicklung beigetragen haben.

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen und Interviews

Gastbeitrag

It’s the politics, stupid!

Viele Akteure der Energiewende sind der Meinung, die Politik habe keinen Anteil am überraschend hohen Rückgang der CO2-Emissionen in 2019. Andreas... Mehr lesen

Aktuelle Inhalte

  • Zeitraum

„CO2 muss einen Preis haben“
dena in den Medien

„CO2 muss einen Preis haben“

In der Augsburger Allgemeinen spricht dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann über den aktuellen Stand der Energiewende, Schülerproteste und CO2-Bepreisung. Mehr lesen

„Energiesprong ist das Sanieren der Zukunft“
dena in den Medien

„Energiesprong ist das Sanieren der Zukunft“

Was ist Energiesprong und wie funktioniert das energetische Sanierungskonzept aus den Niederlanden? Welche Vorteile und Herausforderungen gibt es gegenüber herkömmlichen Sanierungen? Darüber spricht dena-Experte Uwe Bigalke im SWR-Interview. Mehr lesen

„Wasserstoff ist sehr vielseitig einsetzbar“
dena in den Medien

„Wasserstoff ist sehr vielseitig einsetzbar“

Wasserstoff hat eine große Bedeutung für die Energiewende. Wo kann der gasförmige Energieträger eingesetzt werden? Welche Rolle spielt er in der Mobilität? Und setzen Politik und Wirtschaft zu wenig auf Wasserstoff? dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann im Deutschlandfunk-Interview. Mehr lesen

„Frauen brauchen faire Chancen“
dena in den Medien

„Frauen brauchen faire Chancen“

Im Interview mit der Zeitschrift Erneuerbare Energien sprechen Hanne May, dena-Bereichsleiterin Kommunikation und Mitbegründerin des Netzwerks Women of Wind Energy, und Christine Lins, Mitbegründerin des Global Women's Network for the Energy Transition, über Frauen in der Erneuerbare-Energien-Branche. Mehr lesen

Deutsch-Französischer Motor schaltet auf Energiewende
dena in den Medien

Deutsch-Französischer Motor schaltet auf Energiewende

Im neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag wird erstmals das Thema Energiewende verankert. Jetzt kommt es darauf an, den Bürgerinnen und Bürgern beider Länder den konkreten Mehrwert einer länderübergreifenden Zusammenarbeit in Energiefragen zu verdeutlichen. Dies kann auch als Signal für Europa dienen. Mehr lesen

When the Going Gets Tough
dena in den Medien

When the Going Gets Tough

Energiewende und Klimaschutz sind die Fortschrittsprojekte unserer Zeit. Doch wer sorgt fürs Tempo, wenn es politisch mal schwierig wird? Ein Gastbeitrag von dena-Chef Andreas Kuhlmann im BDEW-Magazin Zweitausend50. Mehr lesen

„2019 wird das Jahr der Entscheidungen“
dena in den Medien

„2019 wird das Jahr der Entscheidungen“

Im Energie-Informationsdienst Clean Energy Wire spricht dena-Chef Andreas Kuhlmann über Deutschlands Klima- und Energiepolitik 2019, seine Erwartungen an das geplante Klimaschutzgesetz und über die Arbeit der sogenannten Kohlekommission. Mehr lesen

Unsere Leseempfehlungen

Themenschwerpunkt

Integrierte Energiewende

Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende untersucht den Einfluss der Energiesektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen und Abhängigkeiten, um eine Gesamtstrategie über alle Sektoren ableiten zu können. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) kommt auch in der Energiewirtschaft immer stärker zum Einsatz – beispielsweise bei der Steuerung von Stromnetzen und dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr. Gleichzeitig ist KI eine Schlüsseltechnologie, um die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen. KI hat großes Potenzial die Datenströme der Digitalisierung effektiv zu nutzen und so der zunehmenden Komplexität des Energiesystems zu begegnen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

China

Ein Fünftel der Weltbevölkerung, zweitgrößte Volkswirtschaft, höchster CO2-Ausstoß – in China gelten andere Maßstäbe. Das gilt auch für Energieeffizienz. Die chinesische Regierung verfolgt ambitionierte Ziele und hat großes Interesse an der Zusammenarbeit mit Deutschland. Das Marktpotenzial ist groß, gerade für deutsche Unternehmen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Urbane Energiewende

Das Wachstum der Welt spielt sich vor allem in den urbanen Zentren ab: Schon heute leben mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten, bis zum Jahr 2050 sollen es schon sieben von zehn sein. In vielen Ländern ist die ökologische Stadterneuerung deshalb ein drängendes Thema. Doch die Herausforderungen auf den verschiedenen Kontinenten sind zum Teil sehr unterschiedlich. Einblicke in die Praxis der urbanen Energiewende in Deutschland und in China.

Themenschwerpunkt

Blockchain

Blockchain ist ein dezentraler Ansatz, um Daten sicher und direkt auszutauschen, zu verschlüsseln und zu speichern. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für den Energiemarkt, zum Beispiel für einen direkteren Austausch zwischen dezentralen Energieerzeugern und -verbrauchern.

Videos

Unser Presseteam

Unser Event-Team