Vorteil Tempo: Klimaneutral, unabhängig, sicher

Neben der langfristigen Aufgabe Klimaneutralität muss Deutschland akut seine Energiesicherheit stärken. Jetzt den Vorteil Tempo nutzen: Beide Ziele lassen sich durch eine schnelle Abkehr von fossilen Energieträgern erreichen.

Mehr lesen
dena Energiewende-Kongress 2022

Rückblick auf den dena Energiewende-Kongress 2022

Unter dem Motto "Alles auf Ziel" fand am 14. und 15. November 2022 der 13. dena Energiewende-Kongress statt. Blicken Sie mit uns zurück auf zwei spannende Kongress-Tage mit hochkarätigen Gästen und einem vielfältigen Programm.

Mehr lesen

Neuer dena-Gebäudereport: Aktuelle Datengrundlage für die Wärmewende

Wie viele Wärmepumpen wurden abgesetzt? Wie viele Gasheizungen? Wie haben sich Bestand und Wohnflächen entwickelt? Status Quo und Trends zum Klimaschutz im deutschen Gebäudesektor bietet der neue Gebäudereport 2023. Jetzt nachschlagen!

Mehr lesen
ENERGIEWENDE-MAGAZIN

transition: Die Klima-Zeitmaschine

Die fünfte Ausgabe des dena-Energiewendemagazins „transition“ ist erschienen. Erneuerbare Energieversorgung und Klimaneutralität sind dringlicher denn je. Lesen Sie im neuen Heft, wo die Reise hingehen könnte.

Mehr lesen

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen und Interviews

Aktuelle Inhalte

  • Zeitraum

Seehäfen als Kraftzentren der Transformation
dena in den Medien

Seehäfen als Kraftzentren der Transformation

In einem Gastbeitrag für den TAGESSPIEGEL Background Energie/Klima stellt Andreas Kuhlmann die Rolle und Bedeutung der Seehäfen bei der Energietransformation heraus. Diese Bedeutung der Seehäfen für die Umsetzung der Klimaziele muss viel stärker herausgestellt werden und die entsprechenden Ausbau- und Umbaumaßnahmen eingeleitet werden. Mehr lesen

Wir haben viel verpasst
dena in den Medien

Wir haben viel verpasst

Im Interview mit der Berliner Zeitung sagt Andreas Kuhlmann zur Energiewende in einer Zeit der Energieknappheit: „Ich habe die starke Hoffnung: Wenn wir alle genug Druck machen, passiert es dann auch. Energiewende muss politisch organisiert werden“. Mehr lesen

"Wir brauchen mehr Speed beim Wasserstoff"
dena in den Medien

"Wir brauchen mehr Speed beim Wasserstoff"

Um die H2-Infrastruktur schneller aufzubauen, schlägt die Deutsche Energieagentur vor, die Investitionsrisiken unter Wasserstoffnetz-Eigentümern, Staat und künftigen Nutzern aufzuteilen. Mehr lesen

Warten aufs Wasserstoff-Netz
dena in den Medien

Warten aufs Wasserstoff-Netz

Deutschland will bis 2045 klimaneutral sein, eine wichtige Rolle wird grüner Wasserstoff spielen. Aber: „Bislang sind wesentliche Investitionen in ein Wasserstoffnetz ausgeblieben“, sagt Andreas Kuhlmann im Handelsblatt. Mehr lesen

Langes Endspiel der Fossilen
dena in den Medien

Langes Endspiel der Fossilen

Wenn das 1,5-Grad-Ziel erreicht werden soll, muss der Ausstieg aus der fossilen Energie gelingen. In Wirklichkeit wird ihre Produktion global ausgebaut. Mehr lesen

Vom Ideenbooster zum Politikbooster für den Wärmemarkt
dena in den Medien

Vom Ideenbooster zum Politikbooster für den Wärmemarkt

Aufbruch in den grünen Wärmemarkt: dena-Chef Andreas Kuhlmann stimmt Martin Pehnt vom Ifeu zu, dass es losgehen muss. In seinem Standpunkt ergänzt er, weist auf Schwierigkeiten hin und stellt fest: Es brauche dringend neue Politikkonzepte. Große Herausforderung bleibe die Ambivalenz zwischen Eilbedürftigkeit und Sorgfältigkeit. Mehr lesen

Zum Veranstaltungsarchiv

Unsere Leseempfehlungen

Themenschwerpunkt

Integrierte Energiewende

Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende untersucht den Einfluss der Energiesektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen und Abhängigkeiten, um eine Gesamtstrategie über alle Sektoren ableiten zu können. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) kommt auch in der Energiewirtschaft immer stärker zum Einsatz – beispielsweise bei der Steuerung von Stromnetzen und dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr. Gleichzeitig ist KI eine Schlüsseltechnologie, um die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen. KI hat großes Potenzial die Datenströme der Digitalisierung effektiv zu nutzen und so der zunehmenden Komplexität des Energiesystems zu begegnen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

China

Ein Fünftel der Weltbevölkerung, zweitgrößte Volkswirtschaft, höchster CO2-Ausstoß – in China gelten andere Maßstäbe. Das gilt auch für Energieeffizienz. Die chinesische Regierung verfolgt ambitionierte Ziele und hat großes Interesse an der Zusammenarbeit mit Deutschland. Das Marktpotenzial ist groß, gerade für deutsche Unternehmen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Blockchain

Blockchain ist ein dezentraler Ansatz, um Daten sicher und direkt auszutauschen, zu verschlüsseln und zu speichern. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für den Energiemarkt, zum Beispiel für einen direkteren Austausch zwischen dezentralen Energieerzeugern und -verbrauchern.

Unser Presseteam

Allgemeine Presseanfragen: presse(at)dena.de

Unser Event-Team

Fotos: Hoffotografen