Vorteil Tempo: Start-ups im Fokus der Energiewende

Klimaneutralität und Energiesicherheit brauchen eine Innovationsoffensive. Wie frische Ideen junger Startups großen Schwung in die deutsche Energiewende bringen, veranschaulicht Pia Dorfinger, Leiterin Start-up Ökosystem bei der dena.

Pia Dorfinger, Leiterin Start-up Ökosystem

Warum sind wir in der Energiewende auf Start-ups angewiesen?

Durch die Energiekrise wird einmal mehr deutlich: Die Energiewende muss mehr an Fahrt aufnehmen. Drei D’s sind dabei essentiell: Digitalisierung, Dezentralisierung und Dekarbonisierung. Die Herausforderung dabei ist, dass das Um- und Neudenken in etablierten Unternehmen und Systemen mit festen Strukturen nicht über Nacht passiert. Start-ups hingegen sind agiler, denken weniger in den bestehenden Kategorien und entwickeln so häufig ganz neue Ideen und Lösungen. Durch ihre Innovationen nimmt die Energiewende das Tempo auf – das bedeutet mehr Resilienz und wichtige Schritte für das Erreichen der Klimaneutralität.

Das Ökosystem der Energie-Start-ups wächst rasant

Dieses Bewusstsein bringt gerade neuen Schwung in das gesamte Ökosystem der Energie-Start-ups. Immer mehr Venture Capitalists (VCs) werden im Bereich Energie und Klimaschutz tätig, etablierte Unternehmen arbeiten vermehrt mit Start-ups, um ihre Innovationskraft zu erhöhen Auch die Bundesregierung weitet ihre Unterstützung für Start-ups kontinuierlich aus. Das Start-up-Ökosystem im Energiebereich wächst rasant und wird seit diesem Jahr zusätzlich durch die Start-up-Strategie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unterstützt. Wir freuen uns, dass auch das dena-Projekt Start Up Energy Transition (SET) Hub darin auftaucht.

Kurz vorgestellt: Das nationale Start-up-Förderprogramm der dena 

Die Energiewende bietet Gründerinnen und Gründern zahlreiche Chancen. Mit dem SET Hub unterstützt die dena Gründungsinteressierte und Start-ups auf nationaler Ebene mit kostenlosen Angeboten in ihren unterschiedlichen Reifephasen – von Workshops über individuelles Mentoring bis hin zur Finanzierung von Pilotprojekten.

Mehr zum Thema