Informationen zum Cyberangriff auf die dena: Zur Meldung.

Netzwerk der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

Akteurstreffen

Die Aufgabe

Als loses unabhängiges Netzwerk möchten wir, die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), der Energieberaterverband GIH, das Öko-Zentrum NRW GmbH und die ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH, den Diskurs im Bereich energieeffiziente Gebäude und Quartiere mit Impulsen aus der Politik, der Wissenschaft und der Praxis bereichern. Mit dem Anspruch an ein abwechslungsreiches Programm und mit vielen Beispielen aus den Bundesländern gestalten wir eine Plattform um den Stakeholdern durch Analyse, Zahlen, Daten und Fakten eine bessere Grundlage für Entscheidungen zu bieten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Teil dieses Netzwerks werden wollen.

Die Akteure

Das Akteurstreffen dient im Sinne eines gewerkeübergreifenden neutralen Netzwerkes dem regelmäßigen Austausch zum Thema energieeffiziente Gebäude. Dabei wird durch die unterschiedlichen Akteuere der thematische Schwerpunkt aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Jährlich werden ein bis zwei Treffen stattfinden, um die relevante Stakeholder aus allen Sektoren der energetischen Gebäudesanierung zusammenführen

Das erste Treffen in dieser Konstellation hat bereits stattgefunden und auch zukünftig sollen ein bis zwei Treffen im Jahr stattfinden, die relevante Stakeholder aus allen Sektoren der energetischen Gebäudesanierung zusammenführen. Der Wechsel soll gleichzeitig zu einem Neuanfang genutzt werden, der das Netzwerk mit frischen neuen Formaten überrascht, aber den vertrauten Umgang der Beteiligten garantiert.

Die bisher Beteiligten sind dazu herzlich eingeladen, aber auch neue Gäste begrüßen wir gerne. Die bisherigen Teilnehmer kamen aus den Bereichen Energieagenturen, Industrie, Verbände, Ministerien und nachgeordnete Behörden, Finanzwirtschaft, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, Verbraucherzentralen sowie Fachjournalisten und politische Entscheider.

Koordination Akteurstreffen

Christian Stolte, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH
Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH

Anmeldung zum Newsletter

Um sich zu unserem Newsletter anzumelden und Einladungen zu den Akteurstreffen zu erhalten, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an info(at)akteurstreffen.de.

Anstehende Veranstaltung

33. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

Die Renaissance der Gebäudemodernisierung? Netzwerke - Finanzierungslösungen - innovative Geschäftsmodelle

Datum: Mittwoch, 26.Juni 2024, 10:30 - 17:00 Uhr, Einlass ab 10:00 Uhr
Ort: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), EUREF Campus, Haus 1-2, 10829 Berlin

Die Akteure der energetischen Gebäudesanierung treffen sich diesmal am EUREF-Campus in den Räumen der Deutschen Energie-Agentur (dena). Dieses Mal widmen wir uns dem Thema „Renaissance der energetischen Gebäudemodernisierung“. In einzelnen Impulsen beleuchten wir die Notwendigkeit von Netzwerken, identifizieren Finanzierungslösungen und stellen innovative Geschäftsmodelle vor.

Diskussionsrunden am Ende der Themenblöcke, eine ausgedehnte Mittagspause und das abschließende Get-together bieten ausreichend Raum zum sich einzubringen und zum Netzwerken.

Programm

10:00

Einlass

10:30

Begrüßung

  • Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und
  • Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
 

10:40

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12:00

Block I:

Die Renaissance der energetischen Gebäudemodernisierung?

  • Malte Bei der Wieden, Öko-Institut e. V., Freiburg

 

Werkstattbericht 2024: Das Gebäudeforum Klimaneutral: wie begegnen wir den Herausforderungen?

  • Beatrice Kuhn, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

 

Fördern – nicht nur fordern! Die staatlichen Anreize mehr zu tun

  • Astrid Hass-Klement, KfW Bankengruppe

 

Sanierungsfinanzierung leicht gemacht?

  • Hermann Josef Tenhagen, Herausgeber Finanztest  

 

Diskussionsrunde und Fragen der Teilnehmenden

mit:

  • Malte Bei der Wieden, Öko-Institut e. V.
  • Hermann Josef Tenhagen, Herausgeber Finanztest
  • Beatrice Kuhn, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
  • Astrid Hass-Klement, KfW Bankengruppe
  • Stefan Bolln, GIH e. V.

Moderation:

  • Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH
  • Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
 

12:30

Mittagspause mit Imbiss und Gelegenheit zum Netzwerken

14:00

Moderation:

  • Silvia Lutz, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und
  • Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.
 

14:05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Block II:
Innovative Geschäftsmodelle in der energetischen Modernisierung

 

One-stop-shops als Motor der Gebäudesanierung - Konzepte, Erfahrungen und Bedingungen für den Roll-Out gemäß EU-EED und EPBD

  • Dr. Stefan Thomas, Wuppertal Institut

 

Alles aus einer Hand: Energieberatung, Förderung, Sanierung & Handwerker

 

Der Sanierungssprint: Die Energetische Modernisierung in 22 Tagen

  • Michael Suer, RENEWA Hamburg

 

Die Finanzierung der Wärmepumpe als Inklusionsprodukt

  • Dr. Richard Lucht, thermondo GmbH, Berlin

 

Solarlösungen für die energetische Modernisierung

  • NN, Enpal BV Berlin (angefragt)

 

Diskussionsrunde und Fragen der Teilnehmenden

Mit

  • Dr. Stefan Thomas, Wuppertal Institut
  • Michael Suer, RENEWA Hamburg
  • Dr. Richard Lucht, thermondo GmbH, Berlin
  • NN, Enpal BV Berlin (angefragt)

Moderation:

  • Silvia Lutz, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und
  • Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.
 

16:15

Schlusswort

16:25

Get-together

17:00

Ende der Veranstaltung

Programm herunterladen (PDF, 570 KB)

Zur Anmeldung

32. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

27. April 2023, 10:30 – 16:30 Uhr

Leitthema: Soziale Dimension der energetischen Sanierung

Ort: EUREF-Campus, Haus 1/2, 10829 Berlin

Die Teilnehmendenzahl ist limitiert (max. 60 Personen).

119 € (inkl. MWSt.), für die Präsenz-Teilnahme, inkl. Verpflegung
59,50 € (inkl. MWST) für die Online-Teilnahme

Diskussionsrunden zu den Themen

Block I:
Sozialverträgliches Sanieren im privaten und kommunalen Wohnungsbau – warum geht’s nicht voran?

Block II:
Wohnen und Sanieren in der Klimakrise – die Wohnungsfrage als ökologische und soziale Frage

10:00

Einlass

 

10:30

Begrüßung

Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

 

10:45

Block I:

Sozialverträgliches Sanieren im privaten und kommunalen Wohnungsbau – warum geht’s nicht voran?

  • Leila Morgenroth, Energieagentur Region Göttingen e. V.
  • Sebastian Metzger, CO2online gGmbH
  • Julia Hartmann & Axel Burkhardt, Stadt Tübingen
  • Jochen Lang / Werner Schollenberger, Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
  • Jochen Strellmann / Matthias Effinger, Schüco International KG (angefragt)

Moderation:

  • Axel Scheelhaase, dena
  • Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH

Diskussionsrunde und Fragen der Teilnehmenden

 

12:00

Mittagspause und Gelegenheit zum Netzwerken

 

13:30

Impuls:
„Wohnen in der Klimakrise. Die Wohnungsfrage als ökologische Frage“

Dr. Lisa Vollmer, Stadt- und Bewegungsforscherin, Institut für Europäische Urbanistik Bauhaus-Universität Weimar

 

14:00

Block II:
Wohnen und Sanieren in der Klimakrise - die Wohnungsfrage als ökologische und soziale Frage

  • Kassem Taher Saleh, MdB, Bündnis 90/ Die Grünen
  • Dr. Christian Lieberknecht, GF GdW Bundesverband
  • Alexander Aulibauer, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
  • Verena Bentele, Präsidentin, Sozialverband VdK
  • Dr. Jenny Simon, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (angefragt)
  • Dr. Volker Hoppenbrock, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
  • Dr. Lisa Vollmer, Stadt- und Bewegungsforscherin, Institut für Europäische Urbanistik Bauhaus-Universität Weimar

Moderation:

  • Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH und 
  • Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.

Diskussionsrunde und Fragen der Teilnehmenden

 

15:30

Get-together

 

16:30

Ende der Veranstaltung

 

 

Programm als PDF herunterladen

 

31. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

06.12.2022, 10:30 – 17:00 Uhr

Ort: Jugendgästehaus Hauptbahnhof, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Die Teilnahme ist vor Ort (max. 60 Personen) oder Online per Zoom möglich.

Teilnahmegebühr:

Präsenz: 119 € (inkl. MWSt.)

Online: 59,50 € (inkl. MWSt.)

Themenübersicht

Wärmewende im Wandel: kurzfristige Notlösungen oder langfristige Strategie?:
Übersicht über Kurz- und Mittelfristmaßnahmen: aktueller Stand – Vorstellung der rechtlichen und förderrechtlichen Maßnahmen
Blitzlichter: Netzwerkende zur Wirkung in der Praxis
Diskussion: Aktuelle Lage, welche Maßnahmen wirken, welche fehlen noch?
Übersicht der langfristigen Änderungen: GEG, BEG & Co – Vorstellung der rechtlichen und förderrechtlichen Maßnahmen
Politisches Forum: Wirksamkeit der Maßnahmen, Fokus

Programm

10:00

Eintreffen

10:30

Begrüßung

Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH und

Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.

10:45

Übersicht der Kurz- und Mittelfristmaßnahmen: Aktueller Stand -

Vorstellung der rechtlichen und förderrechtlichen Maßnahmen

Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW GmbH

11:00

Blitzlichter der Netzwerkenden zur Wirkung in der Praxis

  • GIH Energieberaterverband – Jürgen Leppig
  • Schornsteinfeger ZIV Dr. Julian Schwark
  • Verband Privater Bauherren - Corinna Merzyn
  • Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH – Dirk Trappe
  • Velux – Daniel Pauk
  • Vaillant Group – Karl-Heinz Backhaus
  • Bundesverband Wärmepumpe – Dr. Björn Schreinermacher
  • Immobilienverband Deutschland IVD - Carolin Hegenbarth
 

11:30

Diskussion: Aktuelle Lage, welche Maßnahmen wirken kurzfristig, welche fehlen noch?

12:30

Mittagspause und Gelegenheit zum Netzwerken

14:00

Übersicht der langfristigen Änderungen (GEG (65%...), BEG,

Vorstellung der rechtlichen und förderrechtlichen Maßnahmen

Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW GmbH

14:15

Politisches Forum zur aktuellen Lage

Welche Maßnahmen sind wirksam? Was noch nötig? Viele Einzelmaßnahmen machen ein Ganzes? Richtige Fokussierung/Allokation der Steuergelder?

DUH - Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin

ifeu - Martin Pehnt, Geschäftsführer

Zentraler Immobilien Ausschuss (ZIA) e.V. – Wolfgang Saam

Moderation:
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

 

15:15

Diskussion mit dem Netzwerk

15:45

Schlusswort und Netzwerken

17:00

Ende der Veranstaltung

 

Das Programm als PDF-Download

 

30. Akteurstreffen der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

29. März 2022, von 10:00 bis 15:15 Uhr als Hybrid-Veranstaltung, live aus dem Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) in Berlin

Programm:

 

30. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudemodernisierung

AKTUELL: Die Ukraine-Krise und die Zukunft für unsere Energieversorgung

Alles Neu? – Fordern. Fördern. Regionalisieren. Wärmewende im Gebäudebereich

Datum: Dienstag, 29. März 2021, 10:30 - 15:10 Uhr
Ort:      online, aus dem Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) Berlin

10:30

Begrüßung und Moderation

Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

10:35

AKTUELL: Die Ukraine-Krise und die Zukunft für unsere Energieversorgung – Versorgungssicherheit und Preisentwicklung für den Gebäudesektor

Axel Gedaschko, Präsident GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

Henning Ellermann, Leiter Energieeffizienz in Gebäuden, Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF)

Günther Mertz, HGF Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA), GF Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e.V., GF Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK)

Jürgen Leppig, Vorstand GIH Gebäudeenergieberater, Ingenieure, Handwerker Bundesverband

Moderation: Axel Scheelhaase, dena und Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH

Live-Chat mit Fragen aus dem Netzwerk

 

11:20

 

90 Tage im Amt: Erwartungen an die neue Bundesregierung
 

Peter Rathert, Referatsleiter Gebäude- und Anlagentechnik, technische Angelegenheiten Energie und Bauen (BMWSB)
Dr. Alexander Renner, Referatsleiter IIC1 im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

Fragen aus dem Netzwerk

Moderation:
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

12:00

Mittagspause und Gelegenheit zum Netzwerken

12:45

Förderprogramme 2021 /2022
 

Dr. Ina Bartmann Abt. Leiterin Abt. 6 (Klimaschutz Gebäude, Energie-Info-Center, Anpassungsgeld) Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA

Peter Rennings, Unterabteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen

Jan Karwatzki, Prokurist, Öko-Zentrum NRW

Fragen aus dem Netzwerk

Diskussionsrunde

14:00

Die Umsetzung an der Basis: Regionale Netzwerke und Initiativen in den Kommunen

Doreen Fragel, Dezernat für Bauen, Umwelt, Nachhaltige Regionalentwicklung, Veterinärwesen und Gebäudemanagement - erste Kreisrätin Landkreis Göttingen

Anna Muche, Landeshauptstadt Kiel, Umweltamt

Guido Schwarzendahl, Bauverein Halle & Leuna eG, Klimaquartier Lutherviertel Halle (Saale)

Rita Ehrig & Susanne Schmelcher, dena: Bedeutung der Quartiere und Kommunen bei der Wärmewende

Diskussionsrunde

Moderation:
Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH und 
Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.

15:10

Schlusswort und Ende der Veranstaltung

Siegfried Leittretter

 

30. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudesanierung

29. März 2022, von 10:30 bis 15:15 Uhr als Online-Veranstaltung, Übertragung live aus dem Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) Berlin

Das 30. Akteurstreffen findet aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation erneut als Online-Veranstaltung über Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Unter dem Motto:
Alles Neu? – Fordern. Fördern. Regionalisieren. Wärmewende im Gebäudebereich, erwarten Sie spannende Impulsvorträge und lebhafte Diskussionsrunden an denen Sie sich via Chat-Funktion oder Zuschaltung mit Bild und Ton beteiligen können.

Themenschwerpunkte:

AKTUELL: Die Ukraine-Krise und die Zukunft für unsere Energieversorgung

90 Tage im Amt: Erwartungen an die neue Bundesregierung

Förderprogramme: Überblick und Ausblick auf die Bundesförderprogramme 2021/2022/2023

Umsetzung an der Basis: regionale Netzwerke und Initiativen in den Kommunen

  • Mit Sicherheit: Was aus der EU auf Deutschland zukommt und Umsetzungspfade in der CO2-Bepreisung
  • Mit Weitblick: Ausblick 2045 und die nationale Umsetzung
  • Mit Ausblick: Bauen und Wohnen in der neuen Legislaturperiode

Moderation: Peter-M. Friemert (zebau Hamburg), Manfred Rauschen (Öko-Zentrum NRW), Axel Scheelhaase (dena), Benjamin Weismann (GIH Bundesverband)

Gemäß dem Grundgedanken des Akteurstreffens beleuchten wir die Themen aus verschiedenen Perspektiven: aus Mietersicht, aus europäischer Sicht und aus dem Blickwinkel von Wissenschaft und Politik.

Programm:

10:30

Begrüßung

Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

 

10:35

Grußwort

Senator Jens Kerstan, Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft der Freien und Hansestadt Hamburg

 

10:45

Mit Sicherheit: Verbindlicher? Ambitionierter? Digitaler?
Was aus der EU auf Deutschland zukommt

Dr. Sibyl Steuwer, Head of BPIE Berlin Office, Buildings Performance Institute Europe (BPIE)

 

 

Diskussionsrunde: Wie ist die Zukunft im Gebäudebestand bezahlbar? Erwartungen an die neue Bundesregierung

Dr. Melanie Weber-Moritz, Bundesdirektorin, Deutscher Mieterbund e. V.

Dr. Ingrid Vogler, Leiterin Energie und Technik, Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW)

Dr. Sibyl Steuwer, Head of BPIE Berlin Office, BPIE Europe


Moderation:
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH und Axel Scheelhaase, dena

 

 

12:00

Mittagspause und Gelegenheit zum Netzwerken

 

13:30

Mit Weitblick: Ausblick 2045 und die nationale Umsetzung

Weitblick national: Der „Gebäudeteil“ der dena Leitstudie

Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz, Geschäftsführer, ITG Dresden

 

13:45

Weitblick Bundesländer:

Die Gebäudestrategie in Hamburg

Dr. Erik Sewe, Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft Hamburg

 

14:00

Nach der Flut: Modellregionen für erneuerbare Energien

Christiane Heimerdinger, Stv. Abteilungsleiterin Nachhaltige Prozesse & Gebäude, Energieagentur Rheinland-Pfalz

 

14:15

Klimaziel 2030 - Statements der Netzwerkpartner

Frank Lange, Geschäftsführer Verband Fenster und Fassade (VFF)

Dr. Thomas Engelke, Leiter Team Energie und Bauen, Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV)

Bernhard Weyres-Borchert, Präsident, Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie, DGS e. V.

Ulrich Zink, Vorstandsvorsitzender, BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

 

14:35

Diskussion

 

15:00

Kaffeepause

 

15:30

Mit Ausblick 2025: Bauen und Wohnen in der neuen Legislaturperiode

Im Gespräch: die Vertreter*innen der Bundestagsfraktionen

Kevin Kühnert, SPD

Julia Gerometta, Bündnis 90/ Die Grünen

Daniel Föst, FDP

Maximilian Becker, Die Linke


Moderation:
Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH und

Benjamin Weismann, Energieberaterverband GIH e.V.

 

16:30

Schlusswort und Ende der Veranstaltung

Siegfried Leittretter

 

 

28. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudemodernisierung am 12.04.2021, von 10:00 bis 15:00 Uhr (online)

Der Klimaschutz steht seit Anbeginn im Mittelpunkt unserer Akteurstreffen. Wo stehen wir im Gebäudebereich vor dem Hintergrund der Ziele der Bundesregierung und dem Grad der Zielerreichung mit dem Fokusjahr 2030? Welche Instrumente stehen uns zur Verfügung und an welchen Stellschrauben muss „nachjustiert“ werden?

Ausgehend von den bestehenden Szenarienbetrachtungen wollen wir uns zunächst mit den Grundlagen auseinandersetzen, auf denen unsere Strategien fußen. Darauf aufbauend wollen wir uns aus verschiedenen Blickwinkeln zu der Umsetzung der Maßnahmen austauschen. Wo bestehen noch Lücken und wie lassen sie sich füllen? Wie kann der Markt noch besser stimuliert werden und auf die Förderbedingungen reagieren?

Programm

Datum: Montag, 12. April 2021
Ort: Online-Veranstaltung (Ausstrahlung aus dem IKzB Berlin)
Moderation: Peter-M. Friemert, Manfred Rauschen, Axel Scheelhaase, Benjamin Weismann

10:00

Begrüßung und Einführung

10:15

Wie erreichen wir die Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 –
die Sicht der Wissenschaft


Prof. Dr. Andreas Löschel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Georg Thomaßen, Agora Energiewende
Dr. Jan Steinbach, IREES GmbH Karlsruhe

Moderation:
Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
Benjamin Weismann, GIH e.V.

11:45

Breakout-Sessions für alle Netzwerkteilnehmenden
mit Blick auf die Erreichung der Klimaschutzziele 2030


Themenvorschläge:

  • Wie gelingen Aktivierung und Motivation am Markt? (Baukosten, Finanzierung, Investitionsbereitschaft, Wirtschaftlichkeit)
  • Zielerreichung durch mehr Förderung? (Hilfe oder hilflos zur Erreichung der Klimaschutzziele)
  • Wie erreichen wir den Boost? (Aus- und Weiterbildung für den Arbeitsmarkt und Abbau des Fachkräftemangels)
  • Neue Ideen für das Bauen? (Technologieentwicklung und Innovation)
  • Reichen unsere Angebote für Beratung und Begleitung? (iSFP, Bafa-Beratung, QS u. a.)

Und wie geht es weiter? (Fortsetzung/Format Akteurstreffen 2021/2022)

12:15

Mittagspause

12:45

Kurzberichte aus den Breakout-Sessions (5 Minuten/Thema)

13:15

Da fehlt noch was? – aus der Sicht der Akteure
 
Doreen Fragel,
Energieagentur Region Göttingen
Dr. Björn Schreinermacher, Bundesverband WärmePumpe (BWP) e.V.
Thomas Drinkuth, Repräsentanz Transparente Gebäudehülle
Claudius da Costa Gomez, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Tobias Dworschak, Verband für Energiedienstleistungen,
Effizienz und Contracting e.V. (vedec)
Tilo Kurtz, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg

Moderation:
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH
Axel Scheelhaase, dena

14:45

Schlusswort

15:00

Ende der Veranstaltung

 

Programm zum 27. Netzwerktreffen der Akteure der energetischen Gebäudemodernisierung

Datum: Mittwoch, 02. Dezember 2020
Ort: Online-Veranstaltung
Moderation: Manfred Rauschen, Benjamin Weismann, Axel Scheelhaase, Peter-M. Friemert

Begrüßung und Einführung

10:30 Begrüßung und Vorstellung der Neuausrichtung des Akteurstreffens

  • Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH
  • Axel Scheelhaase, dena
  • Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
  • Benjamin Weismann, GIH e.V.

Block I: Gebäudetalk mit Blick auf europäische Initiativen und Vorgaben

11:00  Corona, green deal, renovation wave, Ratspräsidentschaft – Bilanz 2020

  • Moderation: Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, dena
  • Thorsten Herdan, Abteilungsleiter, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Dr. Karsten Sach, Abteilungsleiter, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

12:00 Networking

12:30 Pause

Block II: Baukonjunktur in schwierigen Zeiten

13:30 Einordnung 2020

  • Staatssekretär Christoph Dammermann, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW

14:00 Diskussion

  • Moderation: Manfred Rauschen, Geschäftsführender Gesellschafter, Öko-Zentrum-NRW
  • Christoph Dammermann, Staatssekretär Wirtschaftsministerium NRW
  • Wilko Specht, Bundesverband der Deutschen Industrie

14:45 Pause

Foto: shutterstock/optimarc