Russland

Russland gehört zu den energieintensivsten Wirtschaftsnationen der Welt. Die russische Regierung verfolgt entsprechend ambitionierte Ziele: Bis zum Jahr 2020 soll der Energieverbrauch bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt um mindestens 40 Prozent gegenüber 2007 gesenkt werden.

Russland verfügt – neben seinen Ressourcen an Erdöl, Erdgas und Kohle – als flächenmäßig größtes Land der Erde über ein riesiges Potenzial für erneuerbare Energien. In den letzten Jahren hat die russische Regierung damit begonnen, den Ausbau von Produktionskapazitäten im Bereich regenerativer Energietechnologien zu fördern.

Mehr zum Thema

Unser Projekt

Projekt

Deutsch-Russischer Dialog Energieeffizienz und Erneuerbare Energien

Die dena entwickelt und realisiert seit 2010 Projekte für mehr Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Russland. Ziele ist es, die Marktbedingungen für Effizienztechnologien zu verbessern, Know-how zu vermitteln und breitenmarktfähige Konzepte für Energieeffizienz in Russland zu etablieren.

Mehr lesen

Unsere Publikationen

Unsere Expertinnen

Themenschwerpunkt

Osteuropa & Zentralasien

Die meisten osteuropäischen und zentralasiatischen Länder haben inzwischen erkannt, wie wichtig die Steigerung der Energieeffizienz ist. Allerdings müssen entsprechende Rahmenbedingungen wie etwa Standards und Finanzierungsmöglichkeiten für Effizienzmaßnahmen erst noch geschaffen beziehungsweise ausgebaut werden – ein wichtiger Ansatzpunkt für die Arbeit der dena.

Mehr lesen

Bildquelle Seitenanfang: Shutterstock / EvgenySHCH