Geschäftsführerin

Kristina Haverkamp

Die Juristin ist verantwortlich für den kaufmännisch-administrativen Bereich und die Themen internationale Kooperationen und Nachhaltigkeit im Verkehr.

Kristina Haverkamp ist seit Oktober 2015 Geschäftsführerin der dena. In dieser Funktion verantwortet sie den kaufmännisch-administrativen Bereich sowie die Themenschwerpunkte Nachhaltigkeit im Verkehr und internationale Kooperationen. Dabei baut Haverkamp auf ihre Erfahrungen in der europäischen Wirtschafts- und Umweltpolitik auf.

Kristina Haverkamp (geb. 1961, Mutter eines Sohnes) studierte Jura in Deutschland, der Schweiz und den USA. Ihre Karriere startete die gebürtige Dortmunderin im Auswärtigen Amt als Referentin für internationale Umweltpolitik und später als Berichterstatterin für den Verkehrsbereich im Bundeskartellamt.

Danach war sie im Bundeswirtschaftsministerium, im Bundesfinanzministerium sowie an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU tätig. Dort betreute die Ministerialrätin zuletzt als Leiterin der Wirtschaftsabteilung unter anderem die Themenbereiche Energie- und Umweltpolitik sowie Industrie- und Mittelstandspolitik.

Kristina Haverkamp ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der französischen Energieagentur Agence de l'Environnement et de la Maîtrise de l'Energie (ADEME) und im Vorstand des Vereins European Renewable Gas Registry (ERGaR).