Geschäftsführerin

Kristina Haverkamp

Kristina Haverkamp ist seit Oktober 2015 Geschäftsführerin der dena. Die Juristin leitete zuvor unter anderem die Wirtschaftsabteilung der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU.

Kristina Haverkamp ist seit Oktober 2015 Geschäftsführerin der dena. Nach Positionen im Auswärtigen Amt sowie im Bundeswirtschafts- und -finanzministerium, leitete die Juristin unter anderem die Wirtschaftsabteilung der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU.

Kristina Haverkamp (geb. 1961 und Mutter eines Sohnes) studierte Jura in Deutschland, der Schweiz und den USA. Ihre Karriere startete die gebürtige Dortmunderin im Auswärtigen Amt als Referentin für internationale Umweltpolitik und später als Berichterstatterin im Bundeskartellamt.

Danach widmete sie sich – zuletzt als Leiterin des Referats für Europäische Beihilfekontrollpolitik – zwölf Jahre lang im Bundeswirtschaftsministerium, im Bundesfinanzministerium sowie an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU den Themen EU-Binnenmarkt, Struktur- und Kohäsions- sowie Wettbewerbspolitik.

Ihre Expertise in europäischer Wirtschaftspolitik brachte sie 2012 zurück nach Brüssel. Als Leiterin der Wirtschaftsabteilung der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU verantwortete die Ministerialrätin dort bis vor Kurzem insbesondere die Themenbereiche Energie- und Umweltpolitik sowie Industrie- und Mittelstandspolitik.