Projekt

LNG-Taskforce und Initiative Erdgasmobilität

Die dena koordiniert und moderiert die Initiative Erdgasmobilität und LNG-Taskforce als zentraler, branchenübergreifender Ansprechpartner für Erdgas und erneuerbares Methan als Kraftstoff in Deutschland. Sie unterstützt damit das Ziel der Bundesregierung, den Anteil von Erdgas am Kraftstoffmix auf vier Prozent zu steigern und die Klimaziele des Verkehrs bis 2030 zu erreichen. Im Jahr 2015 hat die dena gemeinsam mit dem DVGW und Zukunft Erdgas die LNG-Taskforce gegründet.

Schirmherrschaft:

BMVI

Das ist die Herausforderung:

Die Treibhausgasemissionen des Straßengüterverkehrs sind im Vergleich zu 1990 um über 40 Prozent gestiegen. Um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen, müssen daher emissionsärmere alternative Antriebe und Kraftstoffe in den Markt eingeführt werden. Mit CNG (Compressed Natural Gas, komprimiertes Erdgas) und LNG (Liquefied Natural Gas, Flüssigerdgas) betriebene Fahrzeuge basieren auf einer serienreifen Technologie mit einem hohen Potenzial zur Verringerung von Umwelt- und Klimaemissionen. Zukünftig werden Biomethan und aus erneuerbarem Strom produziertes Methan (Powerfuels/PtX) jedoch an Bedeutung gewinnen, um die Klimavorteile noch weiter zu heben.

Noch steht die Entwicklung des Marktes jedoch vor großen Aufgaben:

  • Aufbau eines LNG-Tankstelleninfrastrukturnetzes
  • Information von Anwendern über die Vorzüge von Flüssigerdgas als Kraftstoff
  • Definition politischer Rahmenbedingungen, damit die Umwelt- und Klimavorteile von CNG und LNG im Verkehr in Wert gesetzt werden können
  • Anreizsysteme für die Produktion und den Einsatz von Biomethan

Das tun wir:

Die dena koordiniert und moderiert die Initiative Erdgasmobilität / LNG-Taskforce mit dem Ziel, CNG, LNG (Flüssigerdgas), Bio- und synthetisches Methan (Powerfuels) als alternative Kraftstoffe im Straßengüterverkehr zu etablieren. Dazu vereint sie neben Kundenorganisationen namhafte Unternehmen des Energie- und Transportsektors entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Initiative ist für die Politik mittlerweile der zentrale Ansprechpartner für Fragen zum Thema Erdgasmobilität in Deutschland. Zusammen mit ihren Partnern hat die LNG-Taskforce dem Bundesverkehrsministerium im September 2018 einen Empfehlungskatalog zur beschleunigten Marktentwicklung von LNG im Straßengüterverkehr übergeben. Die wichtigsten Maßnahmen sind:

  • Langfristige Energiesteuerdifferenzierung nach THG-Emissionen
  • Mautbefreiung für Lkw mit CNG, LNG sowie alternativen Antrieben bis zur Einführung einer THG-Komponente
  • Förderung von mindestens 1.000 CNG- und LNG-Lkw zur Generierung von Skaleneffekten und Steigerung von Kostensenkungspotenzialen
  • Definition eines zwischen Unternehmen und Politik abgestimmten Ziels von 2.500 LNG-Lkw und 50 LNG-Tankstellen im deutschen Markt bis 2020 und 25.000 LNG-Lkw und 200 LNG-Tankstellen bis 2025.

Das bringt das Ganze:

Entsprechend der politischen Handlungsempfehlungen der LNG-Taskforce hat die Bundesregierung effektive Maßnahmen für eine verbraucherorientierte Förderung umgesetzt, die vom Markt bisher gut angenommen wurden. Infolge dessen entsteht nun ein erstes Tankstellennetz: bis Ende 2020 sind über 40 LNG-Tankstellen in Deutschland geplant.
Um die positive Entwicklung fortzuführen, sind allerdings weitere Maßnahmen notwendig. Anwender und Marktakteure brauchen mehr Planungssicherheit für weitere Investitionen. Dafür bündelt die LNG-Taskforce die Position der beteiligten Unternehmen und Branchen, bereitet Informationen auf und entwickelt politische Handlungsempfehlungen.

Wichtige Handlungsfelder

Zielgruppenspezifische Maßnahmen und Empfehlungen für Stakeholder

  • Fahrzeughersteller
  • Gasversorger
  • Biogaswirtschaft
  • Mineralölwirtschaft
  • Nutzerverbände

Politische Rahmenbedingungen

  • Steuerlicher Rahmen
  • Ordnungsrechtlicher Rahmen
  • Förderpolitischer Rahmen
  • Politische Rahmenbedingungen auf europäischer Ebene

Fahrzeugmarkt: Modellangebot an Pkw, Nutzfahrzeugen und Bussen

  • Erweiterung des Fahrzeugangebots
  • Forcierung von Erdgas-Nutzfahrzeugen im kommunalen Verkehr, gewerblichen Flotten und Logistikbereich
  • Kundenorientierter Tankstellenausbau

Öffentliche LNG-Tankstellen in Deutschland

Die LNG-Tankstellenkarte liefert einen Überblick über die bereits existierende und die geplante LNG-Tankstelleninfrastruktur in Deutschland. Über die Filterfunktionen können Sie sich die Tankstellen nach Betriebsstatus, nach Betreibern (Verantwortliche) und akzeptierten Tankkarten anzeigen lassen. Klick Sie auf die geplanten Tankstellen, um den voraussichtlichen Eröffnungstermin zu erfahren. Mit einem Klick auf die bereits in Betrieb genommenen Tankstellen werden Ihnen die Adresse und die Öffnungszeiten angezeigt.

Unser Experte

Publikationen der LNG-Taskforce


Workshop „LNG-Mobilität im Straßengüterverkehr“

Impuls-Beiträge der Referenten für die Blöcke II bis IV – Fahrzeugmarkt, Infrastruktur und Nachfragmarkt beim von DVGW und dena veranstalteten Workshop am 11. April 2018:

Infrastruktur, Beitrag von Gas Natural Fenosa

Infrastruktur, Beitrag von Gas Natural Fenosa

Europäisches LNG- & CNG-Netzwerk (Marc Liegl, Key Account Manager LNG)

Fahrzeugmarkt, Beitrag von IVECO

Fahrzeugmarkt, Beitrag von IVECO

Alternative Antriebsstrategien (Mario Männlein, Product Expert Natural Power Vehicles)

Infrastruktur, Beitrag von LIQVIS

Infrastruktur, Beitrag von LIQVIS

LNG-Bereitstellung und Infrastruktur (Karl Grobbel, Senior Project Manager)

Infrastruktur, Beitrag von Shell

Infrastruktur, Beitrag von Shell

Emissionen im Schwerlastverkehr wirtschaftlich senken (Jens Müller-Belau, Energy Transistion Manager Germany)

Nachfragemarkt, Beitrag von Rheintal-Transporte

Nachfragemarkt, Beitrag von Rheintal-Transporte

Die letzte Meile zu einer emissionsarmen Transportwelt (Wolfgang Normann, Gesellschafter)

Empfohlene dena-Publikationen

Mehr zum Thema

Mobilität

LNG-Studie

Mit der englischen und deutschen Studie hat die dena den aktuellen Entwicklungsstand von LNG im Schwerlastverkehr zusammengefasst und... Mehr lesen

Initiative Bio-LNG

Mit der Initiative Bio-LNG (Liquified Natural Gas) unterstützt die dena die Marktetablierung von verflüssigtem Biomethan (auch Liquified Biogas) in... Mehr lesen

Global Alliance Powerfuels

The Global Alliance Powerfuels wants to foster the development of a global market for powerfuels. It defines powerfuels as synthetic gaseous or liquid non-biofuels that draw their energy content from renewable electricity.

Mehr erfahren