Marktoffensive Erneuerbare Energien

Gemeinsam mit dem DIHK und dem Klimaschutz-Unternehmen e.V. sowie mit Erzeugern, potenziellen Abnehmern und weiteren Marktakteuren will die dena im Rahmen der Marktoffensive Erneuerbare Energien Geschäftsmodelle für den direkten Bezug grüner Energie stärken und Unternehmen einen weiteren Baustein bieten, ihre Klimaschutzziele kosteneffizient zu erreichen.

Partner

Wir erneuern Märkte – erneuern Sie mit.

Das erste Event zur „Marktoffensive Erneuerbare Energien“ fand als online Veranstaltung am 01.10.2020 statt. Die Vorstellung der neu ins Leben gerufenen Plattform „Marktoffensive Erneuerbare Energien“, war ein voller Erfolg. Bereits im unmittelbaren Nachgang bekundeten Teilnehmende ihr Interesse zu den ersten 30 Gründungsmitgliedern der Initiative zu gehören.

Bis zum 2.11. suchen wir die ersten 30 Gründungsmitglieder. Auch danach suchen wir weitere Mitglieder, die gemeinsam mit uns unsere Visionen umsetzen!

Sie haben die Veranstaltung verpasst? Hier finden Sie die Präsentation.

Das ist die Herausforderung

Deutschland hat anspruchsvolle Energiewendeziele für den Strom- und den Wärmebereich. Die derzeitigen Zubauraten weisen darauf hin, dass diese Ziele ohne weitere Impulse schwer zu erreichen sein werden. Neben dem EEG müssen dringend zusätzliche Investitionen gewonnen und unerschlossene Marktpotenziale gehoben werden. Gleichzeitig steigt in der Wirtschaft das Interesse an regenerativ erzeugter Energie, denn viele Erzeugungstechnologien sind bereits konkurrenzfähig. Unternehmen können sich mit ihnen langfristig gegen Preissteigerungen absichern und gleichzeitig klimaschonend produzieren. Damit könnte der Direktbezug ein weiterer Baustein unternehmerischer Dekarbonisierungstrategien werden. Dieses Interesse mündet bisher zu selten in konkrete Investitionsentscheidungen. Häufigste Gründe: Mangelnde Kenntnis der Wirtschaftlichkeit und der Rahmenbedingungen, fehlende Austauschmöglichkeiten sowie regulatorische Hemmnisse und Unsicherheit über Markt- und Politikentwicklungen.

Unsere Lösung

Als Stakeholderdialog und branchengetriebenes Vorhaben werden neue Geschäftsmodelle und lukrative Marktsegmente aufgezeigt, Anwendungsbereiche identifiziert und Wertschöpfung mit grüner Energie gestärkt. Gleichzeitig werden Hemmnisse identifiziert und Lösungen über Politikempfehlungen adressiert.

Schwerpunkt PPAs

Die Aktivitäten der Initiative konzentrieren sich aufgrund des großen unerschlossenen Marktpotenzials zunächst auf Corporate Green PPAs. Bereits heute nutzen viele Unternehmen im Ausland die Möglichkeit, über langfristige Stromlieferverträge den betrieblichen Klimaschutz voranzubringen und sich gegen steigende Strompreise abzusichern. In Deutschland steht das Thema aufgrund unterschiedlicher Faktoren am Anfang. Gleichzeitig machen erste Abschlüsse deutlich, welche enorme Chance sie für die Energiewende und den Wirtschaftsstandort Deutschland bergen.

Der Effekt

Neben dem notwendigen Know-how Transfer und der Vermittlung potenzieller Geschäftspartner wird die Initiative mit gemeinsamen Empfehlungen der Politik aufzeigen, wie die Rahmenbedingungen für PPAs in Deutschland aus Sicht der Wirtschaft gestärkt werden können.

Die Plattform bringt Energieabnehmer aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen mit Energieerzeugern, Investoren und Vertretern der Politik zusammen. Für Abnehmer zeigt die Plattform Wege auf, wie Sie ihr Unternehmen auf Basis erneuerbarer Energien ökonomisch und ökologisch zukunftsfähig ausrichten können. Erzeugern sowie Intermediären bietet die Markoffensive die Möglichkeit über neue Geschäftsmodelle neue Marktsegmente zu erschließen. Die Politik erhält Hinweise, welchen ökonomischen und rechtlichen Rahmen PPAs benötigen, um die Ziele im Strommarkt bis 2030 zu erreichen.

Sie teilen diese Vision? - Dann wirken Sie in unserer Initiative mit!

Ihre Ansprechpartner

 

 

Publikationen zum Thema

Bild: shutterstock.com/lovelyday12

Erneuerbare Energien

Den Ausbau weiter gestalten

In Deutschland hat eine neue Phase der Energiewende begonnen. Aktuell geht es immer mehr darum, das Zusammenspiel im Energiesystem zu gestalten. Dazu zählt auch der Wissens- und Technologietransfer ins Ausland.

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter