Marktmonitoring Bioenergie

Ziel des Projekts ist es, ein zentrales, kontinuierliches Marktmonitoring für alle Bereiche der Bioenergie zu schaffen. Auf Basis einer ausführlichen Daten- und Faktengrundlage soll der Austausch zwischen der Branche und politischen Entscheidungsträgern über die Marktentwicklung und Rahmenbedingungen gefördert werden.

Projekt-Website

Das war die Herausforderung:

Die Bioenergiebranche ist im Umbruch. Viele Marktakteure sind verunsichert, welche Absatzmärkte kurz-, mittel- und langfristig relevant sein werden. Dies liegt vor allem an regulatorischen Rahmenbedingungen, die in der Verantwortung verschiedener Bundesministerien liegen. Zudem gibt es unterschiedliche Ansichten darüber, in welchen Sektoren die begrenzt verfügbare Ressource Bioenergie den größten Beitrag zur Klimaneutralität leisten kann. Ein kontinuierliches Marktmonitoring existiert nicht: Bioenergie wird bisher eher sektorspezifisch und nachträglich statistisch analysiert. Es fehlt eine Übersicht gut aufbereiteter, aktueller Branchenzahlen für den Gesamtmarkt und zur wirtschaftlichen Lage der Betriebe, der eine transparente Informationsgrundlage für politische Entscheidungsträger liefert, auch um die Wirksamkeit politischer Maßnahmen zu überprüfen.

Das haben wir getan:

Das Ziel ist, ein zentrales, kontinuierliches Marktmonitoring für Bioenergie aus flüssiger, gasförmiger und fester Biomasse zu etablieren. Auf Basis von Branchenbefragungen soll jährlich ein Geschäftsklima-Index erstellt werden, um Markttrends und -dynamiken sowie die Konjunkturentwicklung besser identifizieren und bewerten zu können und die Stimmung in der Branche zu erheben. Aus dieser Daten- und Faktengrundlage werden Handlungsempfehlungen für die Politik abgeleitet. Zusätzlich soll der Dialog zwischen der Branche und politischen Entscheidungsträgern gefördert werden.

Das bringt das Ganze:

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen lassen sich durch das Marktmonitoring besser vorhersehen. Zudem ermöglicht es genauere Einblicke in die Marktmechanismen und Bedürfnisse der Unternehmen. Außerdem lässt sich die Wirkung politischer Maßnahmen und Rahmenbedingungen besser analysieren, um sie bei Bedarf anpassen zu können. Die Potenziale der Bioenergie zur Verringerung der Treibhausgas-Emissionen sollen so besser genutzt und zugleich die Wertschöpfung verbessert werden.

Bild: shutterstock/ Giordano Aita

Ihre Ansprechpartner

Erneuerbare Energien

Den Ausbau weiter gestalten

In Deutschland hat eine neue Phase der Energiewende begonnen. Aktuell geht es immer mehr darum, das Zusammenspiel im Energiesystem zu gestalten. Dazu zählt auch der Wissens- und Technologietransfer ins Ausland.

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter