Transferprojekt Reallabore der Energiewende

Die dena unterstützt die Transferforschung zu den Reallaboren der Energiewende mit dem Schwerpunkt Wasserstoff durch vielfältige Vernetzungs- und Kommunikationsangebote.

Projekt-Website

Das ist die Herausforderung:

Die Reallabore der Energiewende schlagen die Brücke zwischen angewandter Wasserstoffforschung und der Entwicklung marktfähiger Wasserstofftechnologien für eine klimaneutrale Energiebereitstellung. Die in den Reallaboren entwickelten Lösungen sollen dazu beitragen, Wasserstoff als verbindendes Element zur Sektorkopplung oder als klimafreundliche Lösung in komplexen Fertigungsprozessen der Industrie zu etablieren.

Die Herausforderung der Transferforschung und der daraus abgeleiteten Kommunikation besteht darin, dass in den einzelnen Reallaboren mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten gewonnene Spezialwissen nutzbar zu machen. Das Forschungsspektrum verfolgt einen systemischen Ansatz von der Energiebereitstellung bis hin zur Energienutzung unter anderem in Verkehr und Industrie.

Unsere Lösung:

Die dena unterstützt die wissenschaftliche Transferforschung Trans4ReaL des vom BMWK geförderten Projekts durch eine intensive Vernetzung relevanter Akteure. Auf regelmäßigen Dialog- und Fachveranstaltungen wird der Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis gewährleistet. Die erarbeiteten Erkenntnisse aus den Reallaboren werden von der Transferforschung für die Reallabore sowie die interessierte Fachöffentlichkeit verfügbar gemacht. Damit trägt die dena zur Transparenz von Forschungsergebnissen bei und speist das generierte Wissen in den allgemeinen gesellschaftlichen Diskurs zu Energiewende, Klimaschutz und Energiesicherheit ein.

Der Effekt:

Damit sich ein funktionierender Markt für Wasserstoff in Deutschland entwickelt, müssen die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen und innovative Ideen im marktnahen Umfeld getestet werden. Das Wissen aus den Reallaboren hilft neue Technologien und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mit dem engen Austausch der Akteure und der Aufbereitung der Erkenntnisse leistet die Transferforschung einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung des Wasserstoffmarkts in Deutschland insgesamt.

Unsere Experten

Dr. Sebastian
Fasbender

Experte Kommunikation Energiesysteme und Energiedienstleistungen

Kontakt
Oliver Jorzik

Oliver
Jorzik

Experte H2 & synthetische Energieträger

Kontakt
Konstantin Brosch

Konstantin
Brosch

Experte H2 & synthetische Energieträger

Kontakt
Energiesysteme

Umbau mit Blick fürs Ganze

Das Energiesystem von morgen muss viele unterschiedliche Herausforderungen meistern. Um eine konstante Versorgung mit erneuerbaren Energien zu gewährleisten, bedarf es einer intelligenten Verknüpfung von Erzeugung, Verteilung und Verbrauch.

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Über die dena