Projekt

Energieeffizienz der Wärmeversorgung in der Industrie Kasachstans

Die dena unterstützt die Regierung Kasachstans bei der Umsetzung ihres Modernisierungs- und Industrialisierungsprogramms im Handlungsfeld Energieeffiziente Wärmeversorgung in der Industrie.

Partner

Das ist die Herausforderung:

Zur Erschließung seiner Energiesparpotenziale hat Kasachstan die Umgestaltung des Energiesystems und der Energieversorgung ganz oben auf die politische Agenda gesetzt. Im Jahr 2010 legte die Regierung mit der nationalen Energiestrategie u. a. das Ziel fest, den Energieverbrauch bis 2020 um mindestens 25 Prozent und bis 2050 um 50 Prozent zu senken. Aktuell übersteigt die Energieintensität der kasachischen Industrie die der deutschen um das Vierfache. 72,2 Prozent des gesamten Energieverbrauchs Kasachstans gehen auf die Industrie und 10,3 Prozent auf die Wohnungs- und Kommunalwirtschaft zurück.

 

Das haben wir getan:

Das Projekt knüpfte an der Zielsetzung der kasachischen Regierung an, die Kommunikation zur Energieeffizienz in zentralen Zielgruppen deutlich zu verstärken und Instrumente aufzubauen, wie Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt werden können. Dabei wollte die dena die Kompetenz der Industrie im Handlungsfeld Energieeffizienz durch Informationsmaterial und das Aufzeigen von Best-Practice-Beispielen stärken. Dazu wurde die Informations- und Motivationsbroschüre „Energieeffiziente Wärmeversorgung in Industrie und Gewerbe“ erstellt und unter kasachischen Unternehmen distribuiert. Eine Delegationsreise von Vertretern kasachischer Institute und Unternehmen nach Deutschland sollte den energiepolitischen Dialog und die Vernetzung zu deutschen Unternehmen und Institutionen unterstützen und vertiefen. Zudem diente eine Fachveranstaltung zur energieeffizienten Wärmeversorgung in der Industrie, die Ende Mai 2019 in Pavlodar stattfand, durch Aufzeigen von Best-Practice-Beispielen dem Know-how-Aufbau in kasachischen Unternehmen, dem Erfahrungsaustausch der Energiemanager der energieintensiven Unternehmen mit Fachexperten und Energieauditoren sowie der Vertiefung des Netzwerkaufbaus.

Das brachte das Ganze:

Durch die Aktivitäten der dena sollten Industrie- und Gewerbeunternehmen in Kasachstan befähigt werden, die Wärmeversorgung in ihren Betrieben energieeffizienter zu gestalten, den Energieverbrauch zu reduzieren und so die Ziele der nationalen Energiestrategie zu erreichen.

Quelle Headerbild: shutterstock/Factory_Easy

Unsere Experten

Publikationen

Mehr zum Thema

Länderschwerpunkt

Länderschwerpunkt Kasachstan

Um die Energieeffizienzziele zu erreichen, sollen in Kasachstan in den nächsten Jahren systematisch Energieaudits durchgeführt, Effizienztechnologien... Mehr lesen

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter