Projekt

Energieeffiziente Kommunen Kasachstan

Mit Hilfe von Best-Practice-Beispielen soll die Kompetenz von Kommunen und Regionen in Kasachstan im Handlungsfeld Energieeffizienz gestärkt werden. Zudem unterstützt die dena eine Pilotkommune bei der Einführung eines Energie- und Klimaschutzmanagements.

Partner

Das ist die Herausforderung:

Zur Erschließung seiner Energiesparpotenziale hat Kasachstan die Umgestaltung des Energiesystems und der Energieversorgung ganz oben auf die politische Agenda gesetzt. Im Jahr 2010 legte die Regierung mit der nationalen Energiestrategie unter anderem das Ziel fest, den Energieverbrauch bis 2020 um mindestens 25 Prozent und bis 2050 um 50 Prozent zu senken. Aktuell gehen 10,3 Prozent des gesamten Energieverbrauchs Kasachstans auf die Wohnungs- und Kommunalwirtschaft zurück.

Öffentliche Einrichtungen verbrauchen circa fünf Prozent der im Inland erzeugten elektrischen Energie und circa 15 Prozent der Wärmeenergie. Die Kommunen sind durch die Regierung aufgefordert worden, ihre Energieeffizienzziele durch Umsetzung konkreter Maßnahmen zu erreichen. In der Praxis zeigt sich aber, dass in den Kommunen die Instrumente zur Entwicklung und Umsetzung einer langfristigen Effizienzstrategie fehlen und das Wissen über Effizienzmaßnahmen vielerorts verbessert werden muss, um die Potenziale auszuschöpfen.

Das tun wir:

Das Projekt knüpft an der Zielsetzung der kasachischen Regierung an, die Kommunikation zur Energieeffizienz in zentralen Zielgruppen deutlich zu verstärken und Instrumente aufzubauen, wie Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt werden können. Dabei will die dena die Kompetenz der Kommunen und Regionen im Handlungsfeld Energieeffizienz durch Informationsmaterial und das Aufzeigen von Best-Practice-Beispielen stärken. Darüber hinaus wird der Aufbau eines Managementansatzes für Energieeffizienz in Kommunen unterstützt sowie Pilotprojekte zur Umsetzung einzelner Maßnahmen im Rahmen des Energiemanagements in einer Pilotkommune initiiert. Weiter werden die Kommunen bei der Initiierung von Energieeffizienzprojekten unterstützt und deutsche Technologieunternehmen einbezogen.

Das bringt das Ganze:

In einem Kommunikationskonzept werden die mittelfristigen Handlungsmöglichkeiten in Kasachstan aufgezeigt, um das Thema Energieeffizienz in Kommunen systematisch zu verankern. Dazu soll ein Bündel unterschiedlicher Maßnahmen entwickelt werden. Durch die Erstellung einer Broschüre zur Energieeffizienz in Kommunen und die Konzeption und Veröffentlichung von Best-Practice-Beispielen werden erste Umsetzungsmaßnahmen konkret unterstützt.

Um die Energieeffizienz im kommunalen Bereich nachhaltig zu steigern, werden Kommunen praxisgerechte Instrumente zur Verfügung gestellt. Das Energiemanagementsystem der dena wird beispielhaft an einer ausgewählten Pilotkommune eingeführt, um die Praxistauglichkeit unter Beweis zu stellen. Die Begleitung dieser Kommune soll einen Optimierungsprozess in einer größeren Zahl von Kommunen anstoßen.

Unsere Experten

Mehr zum Thema

Länderschwerpunkt

Kasachstan

Um die Energieeffizienzziele zu erreichen, sollen in Kasachstan in den nächsten Jahren systematisch Energieaudits durchgeführt, Effizienztechnologien... Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Osteuropa & Zentralasien

Die meisten osteuropäischen und zentralasiatischen Länder haben inzwischen erkannt, wie wichtig die Steigerung der Energieeffizienz ist. Allerdings... Mehr lesen

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter