Projekt

Deutsch-Polnische Energieplattform

Die Deutsch-Polnische Energieplattform identifiziert gemeinsame Herausforderungen und Chancen für die Energiewende in beiden Ländern, fördert den gegenseitigen Austausch von Erfahrungen und Best Practices und entwickelt gemeinsame Projekte zur Erreichung der Klimaneutralität.

Partner

Projekt-Website

Die Herausforderung:

Deutschland und Polen haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um die Energiewende voranzutreiben, Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Energiesicherheit zu gewährleisten und den Wohlstand der Bürgerinnen und Bürger zu sichern. Jede PV-Anlage, jedes Windrad, jeder Elektrolyseur macht Europa unabhängiger, freier und wettbewerbsfähiger. Akteure wie die Kommunen entlang der gemeinsamen Grenze müssen die Umsetzung der Ziele in die Praxis gewährleisten.

Unsere Lösung:

Die Deutsch-Polnische Energieplattform verfolgt das Ziel, die Umsetzung der Energiewende in Polen und Deutschland durch konkrete Kooperationsprojekte voranzutreiben. Um Akteure und Expertise aus beiden Ländern zusammenzubringen und grenzüberschreitende Projekte zu realisieren, arbeiten die Deutsche Energie-Agentur (dena) und die polnische Nationale Energiesparagentur KAPE (Krajowa Agencja Poszanowania Energii) eng zusammen. Das jährlich stattfindende Deutsch-Polnische Energiewendeforum fördert darüber hinaus das gegenseitige Verständnis für energiepolitische Maßnahmen in Polen und Deutschland. Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft können sich dort zu den diversen Themenfeldern austauschen.

Das Ergebnis:

Deutschland teilt eine 460 km lange Grenze mit Polen. Die Plattform fördert den Aufbau einer gemeinsamen deutsch-polnischen Energieregion in diesem Grenzraum. Unterstützt werden Projekte wie beispielsweise zur grenzüberschreitenden, klimaneutralen Wärmeversorgung.

Die dezentrale Transformation der Energiesysteme bietet Möglichkeiten für die lokale Umsetzung der Energiewende durch Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen. Die Deutsch-Polnische Energieplattform untersucht, wie Energiegemeinschaften in beiden Ländern ausgestaltet sind, macht zentrale Erkenntnisse zugänglich und arbeitet an der Verbesserung der Rahmenbedingungen.

 

Foto: GettyImages/ChristianSuhrbier

Unsere Expertin

Anna
Wasielewski

Seniorexpertin Internationale Kooperationen

Kontakt

Publikation

Mehr zum Thema

LÄNDERÜBERGREIFENDE ZUSAMMENARBEIT FÜR DIE GLOBALE ENERGIEWENDE

Bilaterale Energiekooperationen

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) bei der praktischen Umsetzung von… mehr lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Über die dena