Projekt

China: Energietrends der Zukunft

Die dena identifiziert neue Trends sowie Veränderungen des Marktumfelds und der politischen Rahmenbedingungen in den Bereichen Klimaschutz und Energiewende in China. Das Projekt „China: Energietrends der Zukunft“ leistet Pionierarbeit für die zukünftige bilaterale Zusammenarbeit des BMWi mit China.

Partner

Das ist die Herausforderung:

China ist bereits heute der größte Energieverbraucher und -produzent der Welt. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass der Primärenergieverbrauch weiter steigt und sich bis zum Jahr 2040 etwa verdoppelt. Damit sind energiepolitische Trends und Entwicklungen in China von immenser Bedeutung für den globalen Einsatz gegen die Klimaerwärmung. Sowohl von deutscher als auch von chinesischer Seite besteht großes Interesse, den Know-how-Austausch und die gemeinsame Förderung innovativer Ansätze in den Bereichen Klimaschutz und Energiewende weiter auszubauen.

Das tun wir:

Die dena unterstützt das BMWi darin, die internationalen energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung umzusetzen. Schwerpunkt eines systematischen Monitorings und der Evaluation von Trends und Rahmenbedingungen sind in einer ersten Phase die Themen „Green Financing“ sowie die Gestaltung der Liberalisierung von Verteilnetzen. Die Ergebnisse fließen in Workshops und Arbeitsgruppen ein, die wiederrum Teil der Deutsch-Chinesischen Energiepartnerschaft (EP) sind. Die fachliche Leitung liegt hier auf deutscher Seite beim BMWi, auf chinesischer Seite bei der Nationalen Energieagentur (NEA).

Das bringt das Ganze:

Eines der zentralen Anliegen der dena war es bisher, die Erfahrungen der deutschen Energiewende in China zu verbreiten und chinesische Akteure der Energiewirtschaft für die Herausforderungen der Energiewende zu sensibilisieren. Mit dem Projekt „Energietrends der Zukunft“ werden nun auch Entwicklungen der chinesischen Energiewende genauer beobachtet und auf eine mögliche Anwendbarkeit in Deutschland und Europa geprüft. Zudem rücken kooperative Ansätze stärker in den Fokus, auch mit Blick auf zukünftige mögliche deutsch-chinesische Partnerprojekte in Drittländern.

Quelle Bühnenbild: shutterstock.com/LIPING

Unsere Expertin

Mehr zum Thema

Themenschwerpunkt

China

Ein Fünftel der Weltbevölkerung, zweitgrößte Volkswirtschaft, höchster CO2-Ausstoß – in China gelten andere Maßstäbe. Das gilt auch für... Mehr lesen

Projekt

Eco-Cities in China

Die dena beteiligt sich maßgeblich an der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China bei der klimaschonenden Stadtentwicklung. Dabei geht es vor... Mehr lesen

Projekt

Energieeffizientes Bauen in China

Die dena entwickelt und realisiert seit 2006 Projekte für energieeffizientes Bauen in China. Spitzentechnologien und Erfahrungen aus Deutschland... Mehr lesen

Social Media

Abonnieren Sie unseren Newsletter