In der Datenbank sind Effizienzhäuser aus ganz Deutschland zu finden.

Um gelungene Häuser zu zeigen, hat die dena die Effizienzhaus-Datenbank geschaffen. Darin können sich Bauherren energieeffiziente Gebäude ansehen

und sich für das eigene Bauprojekt inspirieren lassen. Fachexperten können mit ihren Effizienzhäusern auf sich aufmerksam machen.

Zahlen & Fakten

Rund 270
Effizienzhäuser in Bayern
sind schon eingetragen – damit führt das Bundesland in der Datenbank.
Rund 5 %
denkmalgerechte Sanierungen
sind unter den Beispielen zu finden.
Rund 1300
eingetragene Häuser
verzeichnet die Datenbank derzeit, Tendenz steigend.
60 %
der gelisteten Gebäude
sind als energetische Sanierungen eingetragen.
Bauen und Sanieren

Datenbank zeigt Beispiel-Effizienzhäuser

Sie sind „Botschafter der Energiewende“: Hauseigentümer, die mit gutem Beispiel vorangehen. Ihre Projekte sind in der Effizienzhaus-Datenbank der dena zu finden.

94 Prozent der Bewohner eines Effizienzhauses möchten nie wieder anders wohnen – das ergab eine Umfrage der dena. Doch wie kann der Effizienzhaus-Standard erreicht werden, wo stehen diese Häuser und wie sehen sie aus? Über 1.000 gelungene Beispiele energieeffizienten Bauens und Sanierens sind in der Datenbank der dena mit nur wenigen Klicks zu finden: Auf der Webseite www.effizienzhausdatenbank.de können Hausbesitzer und künftige Bauherren in Sachen Energieeffizienz aus den Erfahrungen anderer lernen – und dann handeln. Für Fachexperten ist die Datenbank auch ein Referenzportal: Architekten, Bauingenieure und Handwerkern haben die Möglichkeit, ihre Effizienzhäuser der Öffentlichkeit und damit auch potenziellen Kunden zu präsentieren.

Logo Effizienzhausdatenbank häuslicher Typ

Gute Beispiele: So geht Effizienzhaus.

Wie kann mein Haus zum Effizienzhaus werden? Die Antwort auf diese Frage liefern die Gebäude-Profile in der Datenbank. Jedes Haus wird auf einer eigenen Seite mit Fotos und Fakten vorgestellt. Der Besucher findet unter anderem  einen Vorher-Nachher-Vergleich des Energieverbrauchs, Angaben zu verwendeten Materialien und zur Art der Heizung. Auf vielen Häuser-Profilen lässt sich auch der Name des Experten finden.

Effizienzhäuser in der Nachbarschaft.

Über die Postleitzahlen-Suche finden Besucher Häuser in der eigenen Umgebung – Neubauten und Sanierungsprojekte sowie denkmalgeschützte Häuser.  Auch Nichtwohngebäude können in die Datenbank eingetragen werden. Die PLZ-Funktion ist nicht nur für private Bauherren interessant. sondern liefert auch Kommunen und öffentlichen Einrichtungen Anregungen für ihre Neubau- oder Sanierungsvorhaben. Politiker und Verbandsmitglieder können herausfinden, wie viele Effizienzhäuser es in ihrer Gemeinde bereits gibt. Zudem ist das Angebot für Journalisten und Verbände eine gute Recherchequelle mit Argumentationshilfen und einer Fülle an Informationen.

Die Datenbank soll weiter wachsen.

Jeder Eintrag ist kostenfrei und kann mit Zustimmung des Eigentümers veröffentlicht werden. Selbstverständlich müssen Gebäude für die Aufnahme einen Effizienzhausstandard erfüllen. Weitere Informationen sind unter www.effizienzhausdatenbank.de zu finden.

Wenn Sie ein Haus in die Datenbank eingetragen haben, können Sie mit diesem Banner die Besucher Ihrer Website auf Ihre Häuser in der Datenbank verweisen.

Das Banner steht Ihnen im Log-In Bereich kostenfrei zur Verfügung:

Logo Effizienzhausdatenbank

Empfohlene Publikationen

Projekte zum Thema

Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur

Mit dem Bauherrenwettbewerb „Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“ boten die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die KfW Förderbank energieeffizienten, architektonisch ansprechenden Wohngebäuden in Städten eine öffentliche Bühne. Der Wettbewerb zeigte die Vorteile dieser Gebäude bei Wirtschaftlichkeit und Komfort und regt zur Nachahmung an.

Überblick

  • Projektlaufzeit:  2008-2009
  • Im Wettbewerb “Effizienzhaus“ wurden Preise und Auszeichnungen im Wert von 120.000 Euro in 6 Kategorien vergeben.
  • Insgesamt 580 Teilnehmer bundesweit
  • Partner: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) , KfW Förderbank, Yello Strom GmbH, Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.

Effizienzhaus-Datenbank

Um gelungene Häuser zu zeigen, hat die dena die Effizienzhaus-Datenbank geschaffen. Darin können sich Bauherren energieeffiziente Gebäude ansehen und sich für das eigene Bauprojekt inspirieren lassen. Fachexperten können mit ihren Effizienzhäusern auf sich aufmerksam machen.

Überblick

  • Projektbeginn: 2009
  • rund 1.300 eingetragene Effizienzhäuser: 60 Prozent Sanierungen; 40 Prozent Neubauten
  • zwei Drittel der Häuser entsprechen der  Effizienzhausklasse 70 oder sind sogar besser

Modellvorhaben Effizienzhäuser

Im dena „Modellvorhaben Effizienzhäuser“ wurden seit 2003 Wohngebäude und seit 2007 kommunale Gebäude, darunter vorwiegend Schulen, energetisch hocheffizient saniert.

Überblick

  • Projektlaufzeit: 2003 – 2014
  • bundesweit mehr als 400 Wohn- und Nichtwohngebäude energetisch saniert und bewertet
  • mehr als 300.000 m2 Wohnfläche saniert
  • CO2-Einsparung der Wohngebäude über 3,7 Mio. Tonnen pro Jahr
  • Reduzierung des Endenergieverbrauch bei den Modellvorhaben durchschnittlich um 80 Prozent
  • 98 Prozent der Sanierer empfehlen die Energieeffizienzsanierung