08.10.2018

VI. Deutsch-Belarussisches Energieforum

Auf dem VI. Deutsch-Belarussichen Energieforum in Minsk tauschten sich am 8. Oktober Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Expertinnen und Experten beider Länder zu zukünftigen Herausforderungen der Energieversorgung aus.

Publikum des VI. Deutsch-Belarussisches Energieforums Foto: dena

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie 30 Referentinnen und Referenten aus Energiebranche und Politik beider Länder nahmen teil. Auf dem Programm standen Fachforen und Podiumsdiskussionen zu den Themen Urban Energy Transition, Energiespeicher und Sektorenkopplung, Digitalisierung im Stromnetzbetrieb sowie Möglichkeiten zur Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Das Energieforum wird durch die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem Ministerium für Energie der Republik Belarus, der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus sowie dem Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e. V. (OAOEV) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) veranstaltet.

Ziel ist es, deutsche und belarussische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus den Bereichen erneuerbare Energien, Netzinfrastruktur und Energieeffizienz zusammen zu bringen und eine Plattform für den persönlichen Austausch zu bieten.

Oops, an error occurred! Code: 202106130424092f87ca2e