07.09.2018

Serielles Modernisieren von Mehrfamilienhäusern mit Energiesprong – Ein Erfolgskonzept aus den Niederlanden

Serielle Sanierung von Mehrfamilienhäusern: Welche Chancen bietet das Energiesprong-Prinzip? Die dena lädt gemeinsam mit der ZEBAU zu einer Informations- und Netzwerkveranstaltung ein.

Um einen klimaneutralen Energiestandard zu erschwinglichen Kosten zu realisieren, setzt das aus den Niederlanden stammende und kürzlich mit dem World Green Building Council Award prämierte Energiesprong-Prinzip auf Digitalisierung, standardisierte Prozesse und vorgefertigte Bauelemente. Am 7. September findet hierzu in Zusammenarbeit mit der ZEBAU eine Informations- und Netzwerkveranstaltung in Berlin statt. Uwe Bigalke, dena-Teamleiter und Leiter des Marktentwicklungsteams von Energiesprong Deutschland, stellt die bisherigen Erfahrungen vor und erläutert, wie das innovative Sanierungskonzept in Deutschland Anwendung finden soll und wie sich Wohnungs- und Bauunternehmen daran beteiligen können.

Die Veranstaltung findet von 10 bis 12 Uhr statt, ist kostenfrei und besonders für Wohnungsunternehmen interessant, die ihren Wohnungsbestand kostengünstig und zügig modernisieren wollen. Ab 12 Uhr ist ein kleines Mittagsbuffet geplant, bei dem sich die TeilnehmerInnen und ExpertInnen weiter über das Thema austauschen können.

Die Veranstaltung wird parallel als Web-Seminar angeboten.

Aufgrund begrenzter Kapazitäten vor Ort ist eine Anmeldung via E-Mail erforderlich: effizienzhaus(at)zebau.de.

Weitere Informationen finden Sie unter www.energiesprong.de sowie auf der Veranstaltungsseite der ZEBAU.

Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB)

Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB)

Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Routenplaner

Fachliche Ansprechpartnerin