Berlin

Energiesprong Innovation Day

Innovationsmarkt und Workshops für Bau- und Zulieferunternehmen aus Deutschland und Frankreich, die Energiesprong-Lösungen für serielle Sanierungen anbieten und gemeinsam mit dena-Experten an Prototyp-Konzepten arbeiten.

Die von der Deutschen Energie-Agentur (dena) koordinierte Initiative Energiesprong Deutschland, der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) und zahlreiche Wohnungsbauunternehmen suchen innovative Bau- und Zulieferunternehmen/ Start-ups, die serielle Sanierungslösungen nach dem Energiesprong-Prinzip entwickeln wollen.

Dazu findet am 16. November der Energiesprong Innovation Day für Bau- und Zulieferunternehmen in Berlin statt. Neben Generalübernehmern stehen hier vor allem Unternehmen und Start-ups aus den Bereichen Heiztechnik (Wärmepumpen), Lüftungstechnik, Photovoltaik, Speichermodule und Energiemonitoring sowie Fassaden- und Dachelemente im Mittelpunkt. Auf einem Innovationsmarkt können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Produkte als Teil einer Energiesprong-Lösung präsentieren und Kooperationen mit Generalübernehmern für mehrere anstehende Prototypsanierungen vereinbaren. Zudem wird in Workshops gemeinsam an Energiesprong-Sanierungskonzepten gearbeitet und weiterführende Fragen zu Gebäudehülle, Technikmodulen, Monitoring und anderen Herausforderungen der Prototypsanierungen geklärt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Deutsch-Französischen Energieplattform und in Kooperation mit Energiesprong Frankreich, Greenflex und Ademe statt. So können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit französischen Unternehmen austauschen, die bereits mehrere Energiesprong-Sanierungen durchgeführt haben.

Weitere Informationen: www.energiesprong.de

  9.30 – 10.15

Einlass, Willkommenskaffee und erstes Kennenlernen auf dem Innovationsmarkt

10.15 – 10.45

Serielle Sanierung nach dem Energiesprong-Prinzip (Sébastian Delpont, Energiesprong FR/ Greenflex)

10.45 – 11.00

Marktentwicklung in Deutschland und Frankreich: Welche Synergien gibt es? (Uwe Bigalke, Energiesprong DE/ dena & Sébastian Delpont, Energiesprong FR/ Greenflex)

11.00 – 11.20

Die ersten Prototypen in Frankreich: Umsetzungsdetails und Erfahrungsaustausch (n.n., FR)

11.20 – 11.40

Energiesprong in den Niederlanden: Auf dem Sprung zum Breitenmarkt (Renolution, NL)

11.40 – 12.00

Entwicklung und Installation von Energiemodulen (Factory Zero, NL)

12.00 – 13.00

Mittagspause

13.00 – 14.45

Innovationsmarkt: Präsentation der Energiesprong-Komponenten und Matchmaking

14.45 – 15.45

Workshop Teil 1: Langjährige Performance-Garantie: Deal or no deal?

15.45 – 16.45

Parallele Workshops Teil 2-4:

 

  • Entwicklung eines Monitoring-Standards für Energiesprong-Sanierungen

 

  • Entwicklung von Energiemodulen für Energiesprong-Sanierungen

 

  • Gebäudehülle: Wie sehen Energiesprong-Lösungen für Dach und Fassade aus?
 

16.45 – 17.00

Wrap up und nächste Schritte

17.00 – 18.00

Innovationsmarkt: Networking

 

Am Nachmittag sind zudem parallele Workshops für die französischen Bau- und Zulieferunternehmen geplant.

Sind Sie der Innovationstreiber, der eine Energiesprong-Lösung in einem der genannten Bereiche entwickeln und anbieten kann? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung zum Innovation Day am 16. November in Berlin.

  • Falls Sie bereits am Energiesprong Challenge Day teilgenommen oder sich bereits bei Energiesprong Deutschland registriert haben, können Sie sich per E-Mail an Julia Körk (koerk@dena.de) anmelden.
  • Alle anderen interessierten Bau- und Zulieferunternehmen können sich hier für Energiesprong Deutschland registrieren und für den Innovation Day anmelden.