02.06.2021

Digitales Kolloquium: Klimastudien und core beliefs

Beim zweiten digitalen Kolloquium der Reihe Aufbruch Klimaneutralität (dk2021) geht es um Klimastudien und Core beliefs.

Termin: Dienstag, 2. Juni 2021, 17.00 – 18.30 Uhr

„Core beliefs – auf welchen Grundlagen entstehen Klimastudien?“

Das Fundament aller wissenschaftlichen Klimastudien sind empirische Daten – dennoch kommen die Studien zum Teil zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Denn wie einzelne Parameter gewichtet oder mögliche künftige Entwicklungen bewertet werden, hängt zum Teil auch von den Vorannahmen und Überzeugungen der Projektbeteiligten ab. Welche Kriterien gelten für solche Prozesse? Welche Rolle spielen core beliefs? Und wie wirken sie sich auf die Belastbarkeit der finalen Studienergebnisse aus?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der zweiten Ausgabe des digitalen dena-Kolloquiums dk2021 am Mittwoch, 2. Juni 2021, um 17.00 Uhr. Zwei erfahrene Forschende werden aus der Praxis berichten

Referierende

Elna Schirrmeister, stellv. Leiterin Competence Center Foresight, Fraunhofer ISI
Dr. Felix Christian Matthes, Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik, Öko-Institut e. V.

Moderation
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, dena

Video abspielen

Mit Klick auf das Video aktivieren Sie alle YouTube-Videos auf dieser Webseite.
Wir weisen darauf hin, dass dann personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden.

Die Leitstudie und das digitale Kolloquium

Die dena arbeitet derzeit mit einem sehr breiten Stakeholderkreis an der Leitstudie Aufbruch Klimaneutralität, um entscheidende Handlungsfelder und Lösungsansätze zu identifizieren. Begleitend sollen einzelne Fragestellungen im digitalen Kolloquium dk2021 diskutiert werden. Bei jedem Kolloquium sind hochrangige Expertinnen und Experten als Gäste eingeladen.

Zum Ablauf

Nach der Begrüßung und einer Einführung in das Thema wird es bei diesem digitalen Kolloquium zwei kurze Impulsvorträge (ca. 5-10 Minuten) geben. Im Anschluss folgen die Diskussion der Panelisten (ca. 40 Minuten) und die Diskussion mit den Teilnehmenden (ca. 15-30 Minuten).

Mehr zum Thema

dena Kolloquium 2021

Die digitale Dialogveranstaltung zur dena-Leitstudie: Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren wir,… mehr lesen