18.05.2021

Digitales Kolloquium: Ein Recht auf Klimaschutz

Das erste Digitale Kolloquium der Reihe "Aufbruch Klimaneutralität" (dk2021) behandelt mit einer Panel-Diskussion den aktuellen Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz und die Folgen.

Ein Recht auf Klimaschutz: Die Folgen des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts

Der aktuelle Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz läutet einen Paradigmenwechsel ein. Klimaschutz und Klimaneutralität haben nun Verfassungsrang. Die zugehörige Politik muss so ausgestaltet sein, dass sie künftige Generationen nicht zu stark in ihren Freiheitsrechten beschneidet und ihnen keine zu hohen Belastungen aufbürdet. Eine heftige Debatte ist entbrannt, was das nun konkret für die Zielarchitektur, Reduktionspfade und die konkreten Maßnahmen für Klimaschutz und Klimaneutralität bedeuten könnte. Wir wollen die nationalen wie internationalen Implikationen dieses wegweisenden Beschlusses einordnen.

Moderation
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, dena 

Panelisten
Viviane Raddatz, Fachbereichsleitung Klimaschutz und Energiepolitik,
WWF Deutschland/Mitglied des Beirats zur dena-Leitstudie
Dr. Oliver Geden, Experte Klima und Energie, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
Thorsten Müller, Wissenschaftlicher Leiter, Stiftung Umweltenergierecht

Video abspielen

Mit Klick auf das Video aktivieren Sie alle YouTube-Videos auf dieser Webseite.
Wir weisen darauf hin, dass dann personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden.

Die Leitstudie und das Digitale Kolloquium

Wir arbeiten derzeit mit einem sehr breiten Stakeholder-Kreis an der dena-Leitstudie Aufbruch Klimaneutralität, um die entscheidenden Handlungsfelder und Lösungsansätze zu identifizieren. Begleitend zur Arbeit an der Leitstudie wollen wir einzelne Fragestellungen im digitalen Kolloquium (dk2021) „Aufbruch Klimaneutralität“ aufgreifen. Zu jedem Kolloquium werden wir hochrangige Expertinnen und Experten einladen.

Zum Ablauf

Nach Begrüßung und Einführung in das thema wird es bei diesem digitalen Kolloquium einen kurzen Impulsvortrag (ca. 5-10 Minuten) geben. Im Anschluss folgen dann die Diskussion der Panelisten (ca. 40 Minuten) und die Diskussion mit den Teilnehmenden (ca. 15-30 Minuten).

Mehr zum Thema

dena Kolloquium 2021

Die digitale Dialogveranstaltung zur dena-Leitstudie: Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren wir,… mehr lesen