17.06.2021

dena Mobility Talk:"Mikromobilität: E-Scooter-Sharing"

Am 17.06.2021 zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geht der dena Mobility Talk in die nächste Runde. Im Vergleich zur ersten Veranstaltung im Februar möchten wir den Fokus diesmal auf die Mikromobilität, insbesondere auf E-Scooter richten. Die Veranstaltung wird den Titel "dena Mobility Talk: "Mikromobilität: E-Scooter-Sharing – Potenzial für die Verkehrswende?" tragen.

© shutterstock.com/de/image-photo/city-light-trails-sydney-247792312

Mit der Einführung der E-Scooter im Jahr 2019 verbreiten sich Sharingkonzepte mit leichten Elektrofahrzeugen in Städten rasant. E-Scooter, E-Bikes und E-Mopeds können eine sinnvolle Ergänzung für den Transformationsprozess in eine nachhaltigere Mobilität darstellen. Der zweite dena Mobility Talk zum Thema „Mikromobilität: E-Scooter-Sharing – Potenzial für die Verkehrswende?“ soll daher die Herausforderungen und Potenziale der Mikromobilität herausstellen, über Umweltauswirkungen bei der Nutzung von E-Scootern als Sharing Angebot informieren und sensibilisieren sowie zu einem besseren Austausch zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft  beitragen.

Im ersten Teil der Veranstaltung wird eine von der dena, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bochum erstellte Studie vorgestellt, welche eine ganzheitliche Bilanz von E-Scootern im Sharingebtrieb gegenüber anderen Verkehrsoptionen zur Senkung von CO2-Emissionen zieht. Nach weiteren Impulsvorträgen von relevanten Akteuren der Branche schließt sich eine Podiumsdiskussion über Umweltwirkungen des E-Scooter-Sharings sowie mögliche Lösungskonzepte für eine verbesserte Einbindung der Mikromobilität in das öffentliche Verkehrssystem an. In der anschließenden Q&A-Fragerunde haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Fragen an die Panellisten zu richten.

Zum Veranstaltungsformat der Mobility Talks

Die dena Mobility Talks finden regelmäßig zu aktuellen verkehrs- und klimapolitischen Fragestellungen statt. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, politische Entscheidungsträger und relevante Stakeholder für wichtige politische Themen und aktuelle legislative Prozesse zu sensibilisieren sowie auf diese Weise frühzeitig eine öffentliche Diskussion zu initiieren.