09.12.2020

Digitales dena-Symposium: Systemdienstleistungen 2030 – Ein Ausblick

Beim Abschlusssymposium der dena-Plattform Systemdienstleistungen wird die Entwicklung der Systemdienstleistungen bis 2030 im Mittelpunkt stehen.

Gleich zu Beginn der kommenden Dekade stehen richtungsweisende energiepolitische Weichenstellungen an, die unser zukünftiges Energiesystem und die Systemdienstleistungen entscheidend prägen werden: Ambitioniertere EU-Klimaziele könnten den Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigen und mit weiteren Maßnahmen zur höheren Auslastung der Netze den Bedarf an Systemdienstleistungen erhöhen, die marktliche Beschaffung von Blindleistung startet mit dem neuen Jahrzehnt, die Diskussion von Flexmärkten wird uns weiter begleiten und politische Festlegungen wie die Novellierung des §14a EnWG werden den regulatorischen Rahmen verändern.

Angefangen mit der dena-Studie Systemdienstleistungen 2030 hat die dena-Plattform Systemdienstleistungen über die vergangenen 6 Jahre die Brücke zwischen Technik, Wissenschaft und Politik geschlagen. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir die Zukunft der Systemdienstleistungen in einer erneuerbaren Energiewelt analysiert, diskutiert und konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet. Zum Abschluss der Plattformarbeit wollen wir nun noch einmal zu unseren Anfängen zurückkommen und den Blick auf 2030 und den Weg dorthin vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse richten.

Deshalb laden wir Sie herzlich ein zum digitalen Abschlusssymposium:

Systemdienstleistungen 2030 – Ein Ausblick

Am 9. Dezember 2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr.

Nach einem Rückblick auf die zentralen Erkenntnisse der Plattform werden wir die Auswirkungen der klimapolitischen Ziele auf die Systemdienstleistungen ebenso wie die technischen Herausforderungen, die diese Entwicklung mit sich bringt, mit einem wissenschaftlichen Podium und den Expertinnen und Experten der Plattform diskutieren. Schließlich wollen wir die Rolle beleuchten, die Märkte für die Bereitstellung und Beschaffung von Systemdienstleistungen in Zukunft spielen können. Wir laden auch Sie herzlich ein, diese Themen mit uns zu diskutieren und einen Blick auf die Zukunft der Systemdienstleistungen zu werfen.