21.05.2019 BERLIN

Energiesprong bei den Berliner Energietagen

„Innovative Lösungen für den Gebäudebestand“: Bei der Veranstaltung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) die Marktentwicklung von Energiesprong Deutschland vor. Ebenfalls vertreten sind die Energiesprong-Initiativen United Kingdom und Frankreich.

Energiesprong ist ein neuartiges Sanierungskonzept, das für hohen Wohnkomfort, kurze Sanierungszeiten und ein innovatives Finanzierungsmodell steht. Ziel ist eine warmmietenneutrale Sanierung mit NetZero-Standard, nach der das Gebäude über das Jahr so viel Energie für Heizung, Warmwasser und Strom erzeugt, wie benötigt wird. Und das, ohne dass die Mieter mit langen Bauzeiten belastet werden. Dazu setzt das Energiesprong-Prinzip auf hochwertige, standardisierte Lösungen mit vorgefertigten Elementen und eine langjährige Performance-Garantie. Energiesprong wurde in den Niederlanden entwickelt und dort bereits in mehr als 4.500 Gebäuden umgesetzt. Zusammen mit innovativen Wohnungs- und Bau- und Zulieferunternehmen bringt die dena das Energiesprong-Prinzip auf den deutschen Markt.

Innovatives Sanieren nach dem Energiesprong-Prinzip ist gleich mehrfach Thema bei den Berliner Energietagen vom 20.-22. Mai 2019.

Di, 21.05.2019, 09:00 bis 12:30 Uhr

1.05: Innovative Lösungen für den Gebäudebestand
Veranstalter: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Um die Energiewende im Gebäudebereich zu einem Erfolgsmodell für die inländische Wertschöpfung und für den Export werden zu lassen, verfolgt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine technologieoffene, innovative Sanierungsstrategie mit vorgefertigten, industriellen und digitalen Ansätzen.

Energiesprong ist vertreten durch:

  • Uwe Bigalke,
    Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Teamleiter Energieeffiziente Gebäude

  • Ian Hutchcroft,
    Energiesprong UK, Market Maker: "Das Energiesprong-Prinzip – Wie bringt man innovative Sanierungslösungen in den Markt?"

  • Ewald Ernst,
    Baugenossenschaft Oberricklingen eG, Vorstandsvorsitzender: "Praxisbeispiel: Entwicklung eines Energiesprong-Prototypen in Deutschland"

  • Maxime Hugonnet,
    Bouygues-Construction, EnergieSprong Coordinator: "NetZero-Sanierung in wenigen Wochen – Projekterfahrungen aus Frankreich"

  • Emmanuel Heisenberg, ecoworks GmbH,
    Geschäftsführer: "Kommerzielle Umsetzung der industriellen Modernisierung – ein Erfahrungsbericht"

Di, 21.05.2019, 09:30 bis 12:30 Uhr

6.04: Smarte Gebäude - Innovative Wege zu mehr Energieeffizienz
Veranstalter: ENGIE Deutschland GmbH

Energiesprong ist vertreten durch:

  • Till Eichmann,
    Green Invest Berlin GmbH, Geschäftsführer; Energiesprong UK, Berater (ext.) Wohnungsbauunternehmen: Start-up Pitch zum Thema Serielles Sanieren