24.09.2019 Berlin

Dialogveranstaltung "Künstliche Intelligenz im Energiesystem"

Was ist KI und welche konkreten Anwendungsfelder gibt es bezogen auf die Energiewirtschaft? Diesen und weiteren Fragen geht die dena in dem Analysebericht „Künstliche Intelligenz für die integrierte Energiewende“ nach.

Die Veranstaltung findet am 24. September 2019 in der Zeit von 17:00 - 21:00 Uhr statt.
Werfen Sie gerne schon mal einen Blick auf unser Detailprogramm (PDF).

shutterstock.com/Yurchanka Siarhei

Die Unsicherheit darüber, was unter KI zu verstehen ist, behindert die Entwicklung des Einsatzes dieser wichtigen Technologie für die integrierte Energiewende. Ausgehend von dieser Erkenntnis zielt der dena Analysebericht „Künstliche Intelligenz für die integrierte Energiewende“ auf eine Versachlichung und Einordnung des schillernden Begriffs der künstlichen Intelligenz. Zugleich zeigt er Akteuren aus Energiewelt, Wirtschaft, Fachöffentlichkeit und Politik die vielfältigen Potenziale und konkreten Anwendungsfelder dieser Technologie auf.

Ziel der ersten Dialogveranstaltung zum Projekt EnerKI am 24.09.2019 ist es, den dena Analysebericht „Künstliche Intelligenz für die integrierte Energiewende“ zu präsentieren und mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft dessen Ergebnisse zu diskutieren. 

Es erwarten uns zudem folgende spannende Tagesordnungspunkte:

  • Microsoft-Keynote zu „AI for Nature“
  • Praxisimpulse aus Energie- und Digitalwirtschaft von EnBW, Siemens, und Bundesverband KI
  • Podiumsdiskussion zu Potenzialen und Herausforderungen von KI für die Energiewende mit:
    • Dieter Janecek, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
    • Ronja Kemmer, MdB, CDU
    • Elvan Korkmaz, MdB, SPD
    • Dr. Rainer Hoffmann, Senior Manager Data & Analytics, EnBW
    • Microsoft

In Zusammenarbeit mit:

Veranstaltungsort:

Französische Botschaft in Deutschland

Französische Botschaft in Deutschland

Wilhelmstraße 69
10117 Berlin

Routenplaner

Inhaltlicher Ansprechpartner:

Philipp Richard

Teamleiter Energiesysteme und Digitalisierung

T: +49 (0)30 66 777 - 664
F: +49 (0)30 66 777 - 699
richard@dena.de