Pressemitteilung, Berlin/München

Initiative Energieeffizienz-Netzwerke informiert vor Ort

Regionale Veranstaltungsreihe für Unternehmen gestartet / Parlamentarischer Staatssekretär Bareiß: „Im Rahmen eines Netzwerks lässt sich Energieeffizienz besonders einfach und effektiv steigern.“

Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke startet eine regionale Veranstaltungsreihe für Unternehmen. Um Betrieben den Einstieg in die Netzwerkarbeit zu erleichtern, finden in München, Hannover, Hamburg, Stuttgart und Nordrhein-Westfalen kostenlose Informationsveranstaltungen statt. Auftakt ist am 29. Juni in München.

„Eines der vorrangigen Ziele der Energiewende muss die Steigerung der Energieeffizienz sein. Mit unserer Initiative wollen wir Unternehmen motivieren, ihre Potenziale zu erschließen. Im Rahmen eines Energieeffizienz-Netzwerks gelingt das besonders einfach und effektiv“, so Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

Die Veranstaltungsreihe informiert Unternehmen über den Einstieg in die Netzwerkarbeit. Praktiker berichten von ihren Erfahrungen und Erfolgsgeschichten aus Energieeffizienz-Netzwerken. Zusätzlich erhalten Teilnehmer Informationen zu neuen, vereinfachten Bundesförderprogrammen für Energieeffizienz in Unternehmen. Nach der Auftaktveranstaltung „Energieeffizienz-Netzwerke in Bayern: Synergien schaffen, Wertschöpfung steigern, Kosten senken“ gemeinsam mit der Bayerischen Initiative Energieeffizienz-Netzwerke (BEEN-i) und der Bayerischen Staatsregierung in München, sind 2018 bereits vier weitere Regionalveranstaltungen der Initiative geplant:

  • Hannover, 04. September 2018
  • Hamburg, 28. September 2018
  • Stuttgart, 16. Oktober 2018
  • Nordrhein-Westfalen, November 2018

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie online unter: www.effizienznetzwerke.org.

Das ist ein Energieeffizienz-Netzwerk

Ein Energieeffizienz-Netzwerk ist ein Zusammenschluss mehrerer Unternehmen einer Region oder Branche, die zusammenarbeiten, um ihre Energieeffizienz zu steigern. Auch unternehmensinterne Netzwerke aus mehreren Standorten oder Filialen sind möglich. Zentrale Elemente der Netzwerke sind ein professionell moderierter Austausch zwischen den Teilnehmern, die Festlegung eines gemeinsamen Einsparziels sowie ein abschließendes Monitoring mit dem Träger. Unternehmen, die sich für die Teilnahme an einem Energieeffizienz-Netzwerk interessieren, erhalten Informationen unter: www.effizienznetzwerke.org oder Tel: 030 - 66 7777 66.

Über die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Unternehmen aller Branchen und Größen können von der Teilnahme an Energieeffizienz-Netzwerken profitieren. Die Ende 2014 gegründete Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hilft Unternehmen dabei, sich branchenübergreifend, branchenintern oder unternehmensintern in Netzwerken auszutauschen und Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen. Die Initiative wird von 22 Verbänden und Organisationen der Wirtschaft gemeinsam mit der Bundesregierung getragen. Ziel der Initiative ist es, bis zum Ende des Jahres 2020 die Gründung von rund 500 neuen Energieeffizienz-Netzwerke zu unterstützen und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie, Handwerk, Handel, Gewerbe und Energiewirtschaft zu leisten.

Die Geschäftsstelle der Initiative wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie von der Deutschen Energie-Agentur (dena) geführt.

Quelle Teaserbild: Fotolia/vege

Pressekontakt

Geschäftsstelle der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Michael Brey, Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-804, Fax: +49 (0)30 66 777-699, E-Mail: brey@dena.de, Internet: www.effizienznetzwerke.org