Pressemitteilung, Berlin

#SET100: SET-Initiative nominiert die Top 100 Energiewende-Start-ups aus aller Welt

Unternehmen der #SET100-Liste präsentieren ihre Geschäftsmodelle auf dem SET Tech Festival in Berlin und auf dem World Energy Congress in Abu Dhabi

Die „Start Up Energy Transition (SET)“-Initiative hat die neue Top-100-Liste (#SET100) internationaler Start-ups der Energiewende veröffentlicht. Sie enthält die 100 besten Cleantech-Start-ups, die sich für den diesjährigen SET Award – die internationale Auszeichnung für innovative Geschäftsmodelle in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz – beworben haben. Der SET Award wird von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem Weltenergierat (World Energy Council) verliehen. Die Endrunde des Wettbewerbs findet am 9. April beim SET Tech Festival in Berlin statt. Im September haben die #SET100-Unternehmen die Möglichkeit, sich auf dem 24. World Energy Congress in Abu Dhabi, der wichtigsten und alle drei Jahre stattfindenden Veranstaltung des World Energy Council, zu präsentieren.

Die Unternehmen der #SET100-Liste kommen aus 31 Ländern, die Mehrheit davon aus Europa (53), Nordamerika (16) und Afrika (11). Ausgewählt wurden sie von Experten des SET-Netzwerks aus verschiedenen Branchen der Energiewende. Die meisten sind in den Wettbewerbskategorien emissionsarme Energieproduktion (27) und Energieeffizienz, smarte Geräte und Speicherung (23) aktiv; hinzu kommen Nominierungen in den Kategorien intelligente Netze, Plattformen und Cybersicherheit (19), Sonderpreis: Energiezugang und UN-Nachhaltigkeitsziel 7 (SDG 7) (16) und innovative Mobilität (15). Beim Sonderpreis sind Start-ups aus Afrika mit sechs Bewerbungen besonders stark vertreten. Insgesamt hatten sich rund 450 Start-ups aus 80 Ländern für den SET Award 2019 beworben.

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung: „Mit den 100 internationalen Top-Start-ups im Bereich Energiewende und Klimaschutz ist die #SET100-Liste ein ermutigender und zugleich faszinierender Beweis dafür, dass Energiewende und Klimaschutz gelingen können. Die Herausforderung, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, ist groß, aber sie birgt immense Chancen. Die Unternehmen der #SET100-Liste zeigen, wie wir mit Innovationen und Unternehmergeist vorankommen können. Es liegt an uns, was wir daraus machen. Mit der SET-Initiative bieten wir vielversprechenden Start-ups eine internationale Plattform, um bekannter zu werden sowie Investoren und weitere Unterstützer zu gewinnen. Viele Start-ups der vergangenen Jahre sind heute bereits sehr erfolgreich. Wir freuen uns über ihr wegweisendes Engagement und werden sie auch in Zukunft begleiten.“

Christoph Frei, Generalsekretär des World Energy Council: „Zusammen mit der dena suchen wir nach den vielversprechendsten Innovationsvorhaben weltweit und arbeiten daran, Umfang, Zeitrahmen und Erfolgsfaktoren der wichtigsten Innovationsbereiche zu verstehen. In diesem Jahr freuen wir uns besonders, dass die besten Bewerber des SET Award 2019 auch eine aktive Rolle beim 24. World Energy Congress in Abu Dhabi spielen werden. Sie haben die Möglichkeit, an dynamischen Pitching-Sessions und interaktiven Präsentationen teilzunehmen und so der Innovationstätigkeit des Rates auf dem Kongress eine starke unternehmerische Dimension zu verleihen.“

Zur Initiative „Start Up Energy Transition”

Die komplette #SET100-Liste, inklusive kurzer Beschreibung aller nominierten Unternehmen, steht online unter startup-energy-transition.com.

Der #SET100-Liste, der SET Award 2019 und das SET Tech Festival sind Teil der globalen SET-Initiative für Vorreiter in der Energiewende und im Klimaschutz. Über 100 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen beteiligen sich weltweit daran. In der aktuellen Runde wird der Wettbewerb von den Partnerländern Kanada und Schweden, dem Bundeswirtschaftsministerium sowie von vielen weiteren Partnern und Sponsoren unterstützt.
Weitere Informationen zur SET-Initiative, zum SET Award und zum SET Tech Festival unter www.startup-energy-transition.com.

Weitere Informationen zum 24. World Energy Congress unter: www.wec24.org.

Pressekontakt