Pressemitteilung, Berlin

Klimaschutz in der Industrie: dena verlängert Bewerbungsfrist für nationale Leuchtturmprojekte bis 31. Oktober

Ausgewählte Unternehmen werden bis 2021 bei CO2-Einsparung unterstützt

Unternehmen, die ihre Prozesse und Anlagen energie- und klimafreundlich optimieren wollen, können sich noch bis 31. Oktober bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) für die Auszeichnung „Leuchtturm für CO2-Einsparung in der Industrie“ bewerben. Interessierte finden alle dafür notwendigen Informationen online unter www.co2-leuchttuerme-industrie.de.

Im Rahmen eines mehrjährigen Projektes wird die dena bis zu 15 ambitionierte Projektvorhaben in der Industrie begleiten. Die Unterstützung reicht von der Maßnahmenplanung über die Beantragung staatlicher Fördermittel bis zur Umsetzung und Inbetriebnahme. Im Fokus stehen dabei der Einsatz energieeffizienter Technologien und die energetische Optimierung industrieller Prozesse. Ziel ist es, Potenziale zur Energieeffizienzsteigerung und Emissionsminderung zu identifizieren und zu heben. Die Leuchtturmprojekte sollen weitere Unternehmen motivieren, Klimaschutzmaßnahmen zu starten sowie ihre Wertschöpfung vom Einfluss der Energie- und Emissionskosten zu entkoppeln.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und unterstützt durch den Verband der Chemischen Industrie (VCI), die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK), den Bundesverband Glasindustrie (BV Glas) sowie den Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG).

Bundesförderung teilfinanziert engagierte Projekte

Bis 2030 sollen die klimaschädlichen Emissionen deutscher Industrieunternehmen gemäß dem Klimaschutzplan der Bundesregierung auf rund 50 Prozent des Wertes von 1990 sinken. Das stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung, komplexere Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen anzugehen, die in den letzten Jahren aufgrund geringer Brennstoffpreise oder ungünstiger Rahmenbedingungen noch nicht realisiert wurden.

Unternehmerische Entscheidungen für mehr Klimaschutz unterstützt die Bundesregierung auch finanziell: Mit der „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“ steht ein millionenschweres und technologieoffenes Förder-paket bereit. Dessen Spektrum reicht vom Einsatz hocheffizienter Standardtechnologien bis hin zu passgenauen Systemlösungen und -optimierungen. Im Rahmen der Leuchtturmprojekte unterstützt die dena Unternehmen dabei, Mittel aus dem Investitionsprogramm in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen unter: www.co2-leuchttuerme-industrie.de.

 

Pressekontakt

Mehr zum Thema

Startseite

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) sucht herausragende Projekte, die den Energieverbrauch und die Emissionen in Unternehmen messbar mindern. Mehr lesen

Aktuelle Pressemitteilungen