Pressemitteilung, Peking

China: dena zertifiziert sechs energieeffiziente Neubauten

Pilotprojekte für Energieeffizienz in Kindergärten, Bürogebäuden und Wohnhäusern / 70 Prozent weniger Energieverbrauch als in vergleichbaren Neubauten

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat in China sechs Neubauprojekte mit der höchsten Effizienzklasse A zertifiziert. Die Gebäude verbrauchen etwa 70 Prozent weniger Energie als ein in China üblicher Neubau. Damit haben sie den Energiebedarf eines Passivhauses und entsprechen dem Qualitätssicherungsstandard, den die dena gemeinsam mit dem Center of Science and Technology of Construction (CSTC) des chinesischen Bauministeriums entwickelt hat. Er wird seit dem Jahr 2010 in China erprobt.

Zu den ausgezeichneten Projekten gehören zwei Kindergärten in Yantai (Shandong) und Yancheng (Jiangsu), drei Villen im Stil europäischer Landhäuser in Dalian (Liaoning), ein Bürogebäude der Bau-Universität in Jinan (Shandong), ein fünfzehngeschossiges Wohnhaus in Zhuzhou (Hunan), ein Verwaltungsgebäude sowie ein architektonisch beeindruckendes Museum und Denkmal für die chinesischen Arbeiter im ersten Weltkrieg in Weihai (Shandong).

„Das Interesse der chinesischen Baubranche an dem Effizienzstandard wächst“, sagte Nicole Pillen, stellvertretende Leiterin des Bereichs Energieeffiziente Gebäude der dena, bei der Übergabe der Zertifikate in Peking. „Grund dafür sind neben den erwarteten Energieeinsparungen der hohe Komfort für die Gebäudenutzer und vor allem die gute Luftqualität in diesen Gebäuden – ein wichtiges Argument in den oft smogbelasteten chinesischen Städten.“

In allen zertifizierten Gebäuden kommen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und Luftwärmepumpen zum Einsatz. Die Fenster sind dreifachverglast, die Gebäudehülle ist luftdicht und wärmegedämmt. Um die Planungs- und Bauqualität sicherzustellen, hat die dena alle Projekte von Anfang an begleitet und mehrere Schulungen und Qualitätskontrollen durchgeführt. Die verwendeten Verfahren und Technologien sind für den chinesischen Markt besonders geeignet und lassen sich gut nachahmen.

Veranstaltungsreihe zu Energieeffizienz in Gebäuden und weitere Pilotprojekte

Vom 23. bis 27. Oktober veranstaltet die dena gemeinsam mit dem CSTC in den Städten Weihai (Shandong), Baoding (Hebei) und Yancheng (Jiangsu) eine Roadshow zum Thema Energieeffizienz in Gebäuden. Erwartet werden Projektentwickler, Investoren, Vertreter von Baubehörden und weitere Experten.

Die dena ist in China an mehr als 30 Pilotprojekten für energieeffizientes Bauen beteiligt, 20 sind bereits fertiggestellt und zertifiziert. Gemeinsames Ziel der dena und ihrer chinesischen und deutschen Partner ist die breite Marktentwicklung für energieeffizientes Bauen in China.

Pressekontakt