Interview in der et

Raus aus der Extraktionswirtschaft

Im Interview mit Energiewirtschaftliche Tagesfragen (et) spricht dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann über die Entwicklung der Klimadebatte, die Relevanz von Wachstumsprozessen sowie Möglichkeiten, die Transformation weiter voranzutreiben.

Foto: dena/Christian Schlüter

„Die gesellschaftliche Diskussion verharrt derzeit in einem Spannungsfeld zwischen apokalyptischen Reitern und Apologeten des grünen Wachstums. Dabei werden die tatsächlichen Anforderungen einer grundlegenden Transformation bis 2050 unterschätzt. Klimaschutz wird nicht mit einfachen Reparaturmaßnahmen zu schaffen sein. Wir leben nach wie vor im Rausch einer Extraktionswirtschaft, die wir in den letzten 200 Jahren aufgebaut haben. Es zeigt sich, dass das nicht die Zukunft sein kann und wir zu einer Kreislaufwirtschaft gelangen müssen.“

Quelle Teaserbild: aboutpixel.de/wolf4507

Download:

Das komplette Interview aus der et (03/2020) können Sie hier