Pressemitteilung, Berlin

Start-ups im Fokus auf World Energy Congress

Unternehmen der #SET100-Liste präsentieren Geschäftsmodelle in Abu Dhabi / Innovationsimpulse für integrierte Energiewende / Nächste Runde des SET-Wettbewerbs startet in Stockholm

Pressemitteilung, Berlin

Erneuerbare Energien: Corporate Green PPAs entscheidend für Energiewende

dena-Marktmonitor 2030: Großes Interesse an langfristigen Lieferverträgen für Wind- und Sonnenstrom bei allen Marktakteuren / Kuhlmann: „Ausbau der erneuerbaren Energien braucht dringend neue Impulse“

Pressemitteilung, Berlin

dena-Umfrage: Unternehmen sehen KI als Chance für Energiewende

Hoher Nutzen für Systemoptimierung / Mehr Wissen für verstärkten Einsatz von KI notwendig / dena empfiehlt Netzwerk- und Ausbildungsoffensive

Pressemitteilung, Berlin

dena startet Dialog zur effizienten CO2-Bepreisung

Experten diskutieren über Kosteneffizienz, Akzeptanz und Machbarkeit

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen und Interviews

Dena in den Medien

Neue Dynamik durch Corporate PPAs

Langfristige Lieferverträge für grünen Strom (PPAs) können eine entscheidende Rolle in der zweiten Phase der Energiewende spielen. Wirtschaft und... Mehr lesen

Aktuelle Inhalte

  • Zeitraum

Vom effizienten Haus zum Quartier
Artikel

Vom effizienten Haus zum Quartier

Bei der energieeffizienten Sanierung einzelner Gebäude haben die Länder Osteuropas und Zentralasiens schon einiges erreicht. Die Herausforderung besteht nun darin, den Sprung hin zur Sanierung ganzer Wohnviertel zu schaffen. Welche Konzepte und konkreten Praxisbeispiele es dafür gibt, das diskutierten Experten bei einem von der dena organisierten Workshop Anfang April in Berlin. Mehr lesen

„Wir wollen ganze Wohnviertel sanieren“
Artikel

„Wir wollen ganze Wohnviertel sanieren“

Das UN-Entwicklungsprogramm UNDP hilft der Regierung Kasachstans, den Energieverbrauch des zentralasiatischen Landes trotz niedriger Energiepreise deutlich zu senken. Projektkoordinator Alexandr Belyi erklärt, worauf es dabei ankommt und welche Hindernisse zu überwinden sind. Mehr lesen

„Die Potenziale sind riesig“
Artikel

„Die Potenziale sind riesig“

Noch Nischenprodukt oder schon Mainstream? Grüne Standards für den Bau und die Instandhaltung von Wohngebäuden und kommunalen Liegenschaften gewinnen in Belarus, Kasachstan, Russland und der Ukraine an Bedeutung. Für deutsche Bauunternehmen und Energiedienstleister eine Chance, dort aktiv zu werden. Mehr lesen

Energieeffiziente Gebäude in Osteuropa und Zentralasien
Artikel

Energieeffiziente Gebäude in Osteuropa und Zentralasien

Wie wichtig ist die Energieeffizienz von Gebäuden in Belarus, Kasachstan, Russland und der Ukraine? Wie bringen Kommunen die finanziellen Mittel für Modernisierungen auf? Und wie kann man Immobilieneigentümer besser miteinbeziehen? Darum ging es beim Workshop der länderübergreifenden Dialogplattform „Urbane Energieinfrastruktur“ in Minsk. Mehr lesen

Wärmeversorgung in den Städten Osteuropas und Zentralasiens
Artikel

Wärmeversorgung in den Städten Osteuropas und Zentralasiens

Die Wärmeinfrastruktur in den Städten Belarus’, Kasachstans, Russlands und der Ukraine ist veraltet, der Modernisierungsbedarf groß. Mit der länderübergreifenden Dialogplattform „Urbane Energieinfrastruktur in Osteuropa und Zentralasien“ vernetzt die dena lokale Akteure und deutsche Unternehmen. Mehr lesen

Energiemanagement „bottom-up“
Artikel

Energiemanagement „bottom-up“

Welche Rolle spielen Städte und Kommunen beim Erreichen von nationalen Klimazielen? Und wie kann ein Energiemanagement dabei helfen? Bei einem Workshop in der kasachischen Hauptstadt Astana tauschten sich Vertreter von Kommunen und Unternehmen aus Kasachstan, der Ukraine, Russland und Weißrussland sowie Deutschland über die Zukunft ihrer städtischen Energieinfrastruktur aus. Mehr lesen

Energieeffizienz in Kasachstan
Artikel

Energieeffizienz in Kasachstan

Kasachstan hat sich konkrete Ziele bei der Energieeffizienz gesetzt. Die Erfahrungen mit der Energiewende und hochwertige Technik machen Deutschland dabei zu einem gefragten Partner. Auf dem „German Energy Dialogue“ der dena am 11. und 12. Juli in Astana tauschten sich Vertreter beider Länder zu Fragen einer nachhaltigen Energiewirtschaft aus. Mehr lesen

Aha-Effekte für Delegation aus Belarus
Artikel

Aha-Effekte für Delegation aus Belarus

Eine belarussische Delegation mit 22 Teilnehmern hat sich bei einem Besuch in Deutschland über energieeffizientes Bauen informiert – ein Thema, das in Belarus immer wichtiger wird. Im Mittelpunkt des Programms standen Qualität und Fortbildung. Mehr lesen

„Getting started“ in Kasachstan
Artikel

„Getting started“ in Kasachstan

Kasachstan möchte seine Wirtschaft modernisieren und unabhängiger von fossilen Ressourcen werden. Für deutsche Unternehmen bietet sich ein interessanter Markt, insbesondere im Bereich Energieeffizienz in der Industrie. Beim Aufbau von Kooperationen steht die dena beratend zur Seite – demnächst auch beim „German Energy Dialogue“ im Rahmen der EXPO2017. Mehr lesen

Unsere Leseempfehlungen

Themenschwerpunkt

Integrierte Energiewende

Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende untersucht den Einfluss der Energiesektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen und Abhängigkeiten, um eine Gesamtstrategie über alle Sektoren ableiten zu können. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) kommt auch in der Energiewirtschaft immer stärker zum Einsatz – beispielsweise bei der Steuerung von Stromnetzen und dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr. Gleichzeitig ist KI eine Schlüsseltechnologie, um die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen. KI hat großes Potenzial die Datenströme der Digitalisierung effektiv zu nutzen und so der zunehmenden Komplexität des Energiesystems zu begegnen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

China

Ein Fünftel der Weltbevölkerung, zweitgrößte Volkswirtschaft, höchster CO2-Ausstoß – in China gelten andere Maßstäbe. Das gilt auch für Energieeffizienz. Die chinesische Regierung verfolgt ambitionierte Ziele und hat großes Interesse an der Zusammenarbeit mit Deutschland. Das Marktpotenzial ist groß, gerade für deutsche Unternehmen. Mehr lesen

Themenschwerpunkt

Urbane Energiewende

Das Wachstum der Welt spielt sich vor allem in den urbanen Zentren ab: Schon heute leben mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten, bis zum Jahr 2050 sollen es schon sieben von zehn sein. In vielen Ländern ist die ökologische Stadterneuerung deshalb ein drängendes Thema. Doch die Herausforderungen auf den verschiedenen Kontinenten sind zum Teil sehr unterschiedlich. Einblicke in die Praxis der urbanen Energiewende in Deutschland und in China.

Themenschwerpunkt

Blockchain

Blockchain ist ein dezentraler Ansatz, um Daten sicher und direkt auszutauschen, zu verschlüsseln und zu speichern. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für den Energiemarkt, zum Beispiel für einen direkteren Austausch zwischen dezentralen Energieerzeugern und -verbrauchern.

Videos

Unser Presseteam

Unser Event-Team