STELLENANZEIGE

Wir suchen zur weiteren Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt - zunächst befristet für 2 Jahre mit der Option auf eine dauerhafte Übernahme - einen engagierten und kompetenten

Jurist (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit mit Schwerpunkt Datenschutzrecht

Über die dena
Auftrag der dena ist es, einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Mit ihren rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sie sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.

Ihre Aufgaben

Wahrnehmung der Funktion eines internen Datenschutzbeauftragten (m/w/d), einschließlich:
  • Überwachung und Sicherstellung der Einhaltung der Datenschutzvorschriften im Unternehmen
  • Erstellen von Musterverträgen, Richtlinien und Handlungsanweisungen
  • Prüfungen von Produkten und Dienstleistungen im Datenschutz-Umfeld (z.B. Online-Portale, Apps, Software, Clouddienste)
  • Durchführung von Mitarbeiterschulungen zur Sensibilisierung im Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Anleitung bei der Erfüllung von Dokumentationspflichten aus dem Bundesdatenschutzgesetz
  • Erstellung eines jährlichen Abschlussberichtes über den Datenschutz
  • Sicherstellung der Betroffenenrechte und der Erstellung von Löschkonzepten
  • Ansprechpartner für Landes- und Bundesdatenschutzbehörde sowie
Rechtliche Beratung der Geschäftsbereiche und der Geschäftsleitung in weiteren unternehmensrelevanten Fragestellungen, insbesondere in zivil- und wirtschaftsrechtlichen Angelegenheiten.

Ihr Profil

  • Volljurist und idealerweise Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten (m/w/d)
  • Fundierte Kenntnisse in der DSGVO sowie den daraus resultierenden Anforderungen an die Datenverarbeitungssysteme und das Datenschutzmanagement
  • Affinität für Informationstechnologien und digitale Medien, gutes Verständnis für technische Zusammenhänge
  • Ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen sowie gutes Methoden- und Prozessverständnis und eine praktische Herangehensweise an Problemlösungen
  • Selbstständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise sowie Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • Kommunikationsstärke, hohe Beratungskompetenz und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit Office-Produkten
  • Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil