STELLENANZEIGE

Zur weiteren Verstärkung unseres Arbeitsgebiets Internationale Kooperation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - zunächst befristet für 2 Jahre mit der Option der dauerhaften Übernahme - einen motivierten und engagierten

Senior Expert (m/w/d) Internationale Energiepolitik und -wirtschaft (Vollzeit)

Über die dena
Auftrag der dena ist es, einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Mit ihren rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sie sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in Projekten im internationalen Kontext, insbesondere für die Zielmärkte Osteuropa & Zentralasien
  • Analyse und Bewertung der energiepolitischen und -wirtschaftlichen Trends, Entwicklungen und Ansätze in Osteuropa und Zentralasien
  • Erarbeitung von inhaltlichen Analysen, Konzepten und Sachständen zur Energiepolitik und -wirtschaft in Osteuropa und Zentralasien
  • Monitoring und Analyse des Diskurses zu energiewenderelevanten Themen auf nationaler und multilateraler Ebene mit Bezug auf Osteuropa und Zentralasien
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Fachvorträgen, Gesprächsvorbereitungen und Reden/ Präsentationen für bilaterale Treffen und Veranstaltungen
  • Kontakt- und Netzwerkpflege zu relevanten Stakeholdern in Deutschland, Osteuropa und Zentralasien

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Wirtschafts- oder Politikwissenschaften, Schwerpunkt Energiepolitik erwünscht
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Beratungs- und Projektgeschäft und in der Energiewirtschaft
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten (Recherche, Analysen, Bewertung)
  • Fundierte Kenntnisse der nationalen und internationalen Energiepolitik und der Energiewirtschaft
  • Hohe Kommunikationskompetenz in Wort und Schrift in Deutsch
  • Fähigkeit zum konzeptionellen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Verhandlungssichere Englisch- und Russischkenntnisse in Wort und Schrift