STELLENANZEIGE

Wir suchen zur weiteren Verstärkung unseres Teams eine kompetente und engagierte

Arbeitsgebietsleitung (w/m/d) Wasserstoff und synthetische Energieträger

Über die dena
Auftrag der dena ist es, einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Mit ihren rund 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sie sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.

Ihre Aufgaben

Das Arbeitsgebiet befasst sich mit allen Fragenstellungen der Entwicklung von Märkten für Wasserstoff und klimaneutrale synthetische Energieträger auf nationaler und internationaler Ebene. Besondere Schwerpunkte liegen auf technischen und wirtschaftlichen Fragen der Wasserstofferzeugungs, -transport- und -anwendungstechnologien, auf der ökonomischen und regulatorischen Betrachtung der Wertschöpfungsketten und der Integration der entstehenden Energiemärkte in das Gesamtsystem sowie übergeordnet auf der Rolle von Wasserstoff für das Ziel Klimaneutralität.
Das Arbeitsgebiet besteht aktuell aus zwei Teams und hat insgesamt 15 Mitarbeitende, darunter insbesondere Akademikerinnen und Akademiker mit ingenieur-, wirtschafts- und politikwissenschaftlichen Abschlüssen. In der Verantwortung des Arbeitsgebiets liegen zentrale Projekte für den Erfolg des Wasserstoffmarkthochlaufs in Deutschland und international. Dazu gehören die Mitwirkung an der Leitstelle Nationale Wasserstoffstrategie, die Beratung und Unterstützung der Bundesregierung bei der Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie und bei Energiepartnerschaften mit Ländern weltweit, sowie die Zusammenführung und Umsetzung von Initiativen wie der Global Alliance Powerfuels. Die Projekte erfolgen im engen fachlichen Austausch mit anderen Arbeitsgebieten u.a. für die Verbrauchssektoren Industrie, Mobilität und Gebäude.

Zu Ihren Aufgaben gehören:
  • Leitung des Arbeitsgebietes einschließlich Ressourcenplanung und Personalakquise, Führung und Entwicklung der Teams und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Arbeitsgebiet
  • Strategische Leitung des Arbeitsgebietes sowie Konzeption und Entwicklung neuer Vorhaben im Kontext der inhaltlich-fachlichen Schwerpunkte des Arbeitsgebietes, insbesondere:
    • Politikberatung im Kontext der Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie und bi- bzw. internationaler Energiekooperationen im thematischen Kontext
    • Initiierung bzw. Führung von Multi-Stakeholderprozessen im Zusammenwirken mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
    • Konzeption und Implementierung von Informations- und Dialogmaßnahmen zur Transformation des Energiesystems und des Einsatzes von Wasserstoff und seiner Derivate
  • Vertretung der dena in Beratungsgremien der Bundesregierung zur Umsetzung der Energiewende
  • Akquisition von Kunden, Partnern und Sponsoren und Finanzierungsmittel für Programme, Projekte und Produkte der Bereichsaktivitäten
  • Ausbau und Pflege von Kontakten zu Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. Sicherstellung der Arbeitsergebnisse und der Arbeitsqualität des Arbeitsgebietes einschließlich Sicherstellung der Kompatibilität mit Projekten und Produkten anderer dena-Geschäftsbereiche
  • Entwicklung energiewirtschaftlicher und energiepolitischer Positionen in Verbindung mit den inhaltlich-fachlichen Schwerpunkten des Arbeitsgebietes
  • Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung der dena sowie Unterstützung der Geschäftsführung bei Präsentations- und Repräsentationsaufgaben

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Master/Diplom) im Bereich der Natur-, Wirtschafts-, Ingenieurs- oder Politikwissenschaften
  • Mehrjährige Erfahrung in der Führung und organisatorischen Leitung von Teams
  • Umfassende Projektmanagementkenntnisse und Erfahrung in der Leitung von Projekten für komplexe Aufgabenstellungen im thematischen Zusammenhang, bevorzugt sowohl im nationalen als auch internationalen Kontext
  • Möglichst breite Kenntnis des Energieversorgungssystems mit besonderem Fokus auf technische, wirtschaftliche, rechtliche und gesellschaftliche Fragestellungen die sich durch den Markthochlauf von Wasserstoff und seiner Derivate ergeben.
  • Erfahrung in der Entwicklung politischer Positionen in einem sich schnell entwickelnden, dynamischen Themenfeld
  • Fundierte Akquisitionserfahrungen und idealerweise Kenntnis verschiedener öffentlicher und privater Projektfinanzierungsinstrumente
  • Sicheres Auftreten und Kontaktstärke sowie belastbare Stakeholdernetzwerke im Bereich Energiepolitik, Energiewirtschaft und Energietechnik
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Verhandlungssicherheit im nationalen und internationalen Rahmen
  • Hohe Motivation, eigenverantwortliches Handeln und Kommunikationsstärke sowie Reisebereitschaft werden vorausgesetzt

Wir bieten

  • Arbeit in einem interessanten Themenfeld - an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft
  • vielfältige Entwicklungschancen
  • 30 Tage Urlaub
  • Offenheit für individuelle Arbeitszeitmodelle
  • einen attraktiven Arbeitsort mitten in Berlin
  • Übernahme des ÖPNV-Jobtickets
  • Zuschuss zur Bahncard
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Jährliche Qualifizierungsangebote und Mitarbeiterjahresgespräche
  • und nicht zuletzt ein tolles Team
Wir bieten eine offene Arbeitsatmosphäre, Raum für Mitsprache und Gestaltung in einem dynamischen Team und eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem gesellschaftlich relevanten Themenspektrum rund um die Energiewende.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Portal.