STELLENANZEIGE

Zur weiteren Verstärkung unseres Teams Kompetenzzentrum Contracting suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - zunächst befristet für 2 Jahre mit der Option auf eine dauerhafte Übernahme - einen engagierten und kompetenten

Mitarbeiter (m/w/d) Koordination für Modellprojekte in Kommunen in Teil- oder Vollzeit

Über die dena
Auftrag der dena ist es, einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Mit ihren rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sie sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.

Ihre Aufgaben

  • Sie koordinieren und begleiten fachlich im Team Modellprojekte eines Wettbewerbs der öffentlichen Hand in den kommenden 5 Jahren innerhalb Deutschlands
  • Dabei begleiten Sie die verschiedenen Akteure im Rahmen der Modellprojekte zum Energieeffizienzmodell mit Einspargarantie (Energiespar-Contracting, zum Großteil kommunale Ebenen)
  • Sie informieren und unterstützen als fachlicher Ansprechpartner sowohl Anwender und Umsetzungspartner der öffentlichen Hand als auch weitere Netzwerkpartner wie Landesenergieagenturen, Politik und Verbände
  • Sie nehmen aktiv an regionalen Netzwerktreffen teil und tauschen sich regelmäßig mit den lokalen Projektakteuren aus, um einen kontinuierlichen Informations- und Wissenstransfer des Projekts an die Aktuere zu gewährleisten
  • Sie unterstützen das Team koordinativ und fachlich bei der Erstellung neuer Informationsmaterialien und Anwendungstools
  • Weiterhin bringen Sie Ihre fachliche Expertise auch in politische Runden ein

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einer der folgenden Fachrichtungen: Hochbau, Bau- oder Wirtschaftsingenieurwesen, Energie-, Elektro-, Versorgungs-, Umwelt- oder Gebäudetechnik, Bau- oder Immobilienmanagement oder vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse im Bereich Politikwissenschaften: Aufbau und Struktur der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, Gesetzgebung, Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen, Schnittstellen Politik-Gesellschaft-Wirtschaft gewünscht
  • Erfahrung mit kommunalen Verwaltungsstrukturen und –abläufen sowie Kenntnisse des föderalen Aufbaus und der Aufgaben der Bundesrepublik Deutschland
  • vertiefte Kenntnisse in Energie- und Versorgungstechnik, Energieeffizienz- und Querschnittstechnologien, ggf. GLT, RLT, Energieberatung, ESC wünschenswert
  • Hohes Maß an Diplomatie und Problemlösungskompetenz sowie Affinität zur politischen Begleitung und Weiterentwicklung von Energieeffizienzmodellen für die öffentliche Hand
  • Selbständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Kommunikationsstärke und Präsentationssicherheit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute MS Office Kenntnisse
  • Sie runden Ihr Profil ab, wenn Sie für diese Position eine Bereitschaft zu Dienstreisen mitbringen