30.09.2020

30. September 2020 Online-Kolloquienreihe „Chancen und Herausforderungen der energetischen Sanierung in der Ukraine“

Die dena und ihre Partner laden zum Abschluss des Projekts „Deutsch-Ukrainische Effizienzhäuser“ zu einer dreiteiligen Reihe von Online-Kolloquien über das Potential und die Zukunft energetischer Sanierungen in der Ukraine ein.

30.09.2020 | 14:00 - 15:30 Uhr | Zoom-Online Meeting

Seit 2015 widmet sich die Deutsche Energie-Agentur (dena) mit dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Modellvorhaben „Deutsch-Ukrainische Effizienzhäuser" dem Thema der energetischen Wohngebäudesanierung in der Ukraine.

Eine Reihe von drei 1,5-stündigen Online-Kolloquien im Juli, August und September bildet den Abschluss des Projekts. Prominente deutsche und internationale Experten stellen die Erkenntnisse aus den vergangenen fünf Jahren vor und diskutieren den Handlungsbedarf in der Ukraine und Praxisbeispiele aus anderen Ländern.

Die Kolloquienreihe startete am 30. Juli 2020 mit dem Thema „Weiterentwicklung der energetischen Sanierung in der Ukraine“. Nach einem Impuls aus Sicht des Projekts und der dena zu den Chancen und Herausforderungen der energetischen Sanierung in der Ukraine folgten Expertengespräche zu technischen und finanziellen Rahmenbedingungen und zu geeigneten Sanierungsmodellen wie dem individuellen Sanierungsfahrplan. Die Zusammenfassung finden Sie an dieser Stelle.

Das zweite Kolloquium „Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit“ folgte am 27. August 2020 und stellte die volkswirtschaftliche Betrachtung und Bedeutung von Energieeffizienz in den Mittelpunkt.

Die Reihe endet am 30. September mit dem Kolloquium „Professionalisierung des Sanierungsprozesses“. Nach einem Impuls aus Deutschland zur Organisation von Sanierungsprozessen sind lettische, ukrainische und deutsche Fachleute zum Austausch eingeladen. Hier geht es vor allem um die Rolle der Wohnungseigentümer bei Sanierungsprozessen.

Die Kolloquien werden von der dena und der Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) im Rahmen des Projektes „Deutsch-Ukrainische Effizienzhäuser“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert und durchgeführt.

Mehr Informationen finden sie online auf dieser Website.

Den Livestream zum Kolloquium am 30.9. können Sie auf dem YouTube-Kanal der dena verfolgen.

Video abspielen

Mit Klick auf das Video aktivieren Sie alle YouTube-Videos auf dieser Webseite.
Wir weisen darauf hin, dass dann personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden.