Publication Detail

Marktinfo Ungarn – Biogas. (PDF)

PUBLICATION DATE: 09/2013
FORMAT: Chartberichtsband DIN A4
Download

Ungarn bietet den deutschen Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette für landwirtschaftliche Biogasanlagen attraktive Absatzpotenziale. Das landwirtschaftlich geprägte EU-Land zeichnet sich durch eine sehr gut entwickelte Gasnetzinfrastruktur, großes natürliches Potenzial sowie durch politische Biogas-Ausbauziele und stabile Rahmenbedingungen für die Biogas-Stromerzeugung und die Biomethaneinspeisung aus.

Trotz dieser guten Ausgangsbedingungen ist der ungarische Markt mit ca. 35 landwirtschaftlichen Biogasanlagen bislang nur mäßig entwickelt. Vor allem die fehlende Vergütung für die Wärmeerzeugung hemmt derzeit noch Investitionen. Noch im Jahr 2013 sollen jedoch ein neues Vergütungssystem und Verbesserungen im Förderregime eingeführt werden. Es wird erwartet, dass es dadurch zu höheren Stromabnahmepreisen und einer kombinierten Förderung von Wärme und Strom kommt. Dies soll neue Impulse für das weitere Marktwachstum setzen.

Vor diesem Hintergrund gibt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des BMWi die neue Studie Marktinfo Ungarn – Biogas heraus. Sie liefert deutschen Unternehmen in kompakter Form die relevanten Informationen für einen effektiven Markteintritt in Ungarn.

Untersucht wurde der ungarische Markt für landwirtschaftliche Biogasanlagen an Hand folgender Schwerpunkte:Umweltanalyse (inkl. Energiemarkt, natürliche, technische, wirtschaftliche Potenziale, Struktur der Landwirtschaft und Substratverfügbarkeit)Nachfrage- und Angebotsseite (insbesondere Entwicklung des Absatzmarkts und Struktur der Wertschöpfungskette)Gesetzlicher Rahmen und GenehmigungsverfahrenVergütung (Strom & Wärme, Gaseinspeisung) & weitere Fördermechanismen (nationale sowie regionale Förderungen)Finanzierung und AbsicherungVerzeichnis wesentlicher Akteure

Related publications