Unsere Themen & Projekte

Für die Energie der Zukunft

Wie verbessern wir Energieeffizienz? Wie bauen wir die Energiesysteme der Zukunft? Wie bringen wir Menschen zusammen, die das bewegen?

Und wie stärken wir die internationale Zusammenarbeit? In unseren Projekten nimmt die Energie der Zukunft Form an.

Energieeffizienz

Die Energiewende verlangt Umdenken und Innovation. Unser heutiger Energieverbrauch muss so schnell wie möglich auf die Hälfte reduziert werden. Und diesen Bedarf müssen wir mit regenerativen Energiequellen klima- und umweltfreundlich decken. Je effizienter wir Strom, Wärme und Kraftstoffe nutzen, desto besser gelingt die Energiewende.

Mehr erfahren

Aktuelles

Energiesysteme

Das Energiesystem von morgen muss viele unterschiedliche Herausforderungen meistern. Um konstante Versorgung mit erneuerbaren Energien zu gewährleisten, bedarf es einer intelligenten Verknüpfung von Erzeugung, Verteilung und Verbrauch.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist in Deutschland bereits weit fortgeschritten, vor allem im Stromsektor. Aktuell geht es immer mehr auch darum, das Zusammenspiel im Energiesystem zu gestalten, wozu  auch der Wissens- und Technologietransfer ins Ausland zählen.

Mehr erfahren

Aktuelles

5 Projekte

Unsere Projekte

China: Energietrends der Zukunft

Die dena identifiziert neue Trends sowie Veränderungen des Marktumfelds und der politischen Rahmenbedingungen in den Bereichen Klimaschutz und Energiewende in China. Das Projekt „China: Energietrends der Zukunft“ leistet Pionierarbeit für die zukünftige bilaterale Zusammenarbeit des BMWi mit China.

Überblick

  • Projektbeginn: November 2018
  • Projektziele: Monitoring für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in den Bereichen Klimaschutz und Energiewende in China, Konkretisierung von Entwicklungs- und Umsetzungspotenzialen deutsch-chinesischer Projekte.
  • Projektpartner: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), National Development and Reform Commission (NDRC), National Energy Conversation Center (NECC), National Energy Agency (NEA)

dena-Leitstudie Integrierte Energiewende

Ziel der Studie ist es, Wissen und Anforderungen der Wirtschaft für eine erfolgreiche Gestaltung der zweiten Phase der Energiewende verfügbar zu machen.

Überblick

  • Projektstart: Februar 2017
  • Laufzeit: bis Juni 2018
  • Über 60 Partner
  • Fokus: Energiesystem, Gebäude, Mobilität, Industrie

dena-Netzstudie III

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) untersucht die dena in einem großen Stakeholderkreis die Notwendigkeit und den Mehrwert einer integrierten Planung der Energieinfrastruktur, die das Gesamtsystem betrachtet. Ziel ist es, neue Prozesse zu identifizieren, die mehr Raum für Innovation und eine Systemoptimierung lassen.

Überblick

  • Projektlaufzeit: 2018 - 2012
  • Projektziel: Weiterentwicklung der Stromnetzplanung zu einer integrierten Planung der Energieinfrastruktur
  • Stakeholderprozess im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Stakeholder: Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft

FEBS – Fachportal Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Das FEBS – Fachportal Energieeffizientes Bauen und Sanieren stellt ein breites Angebot für Profis aus Energieberatung, Architektur, Ingenieurwesen und Handwerk bereit, die im Bereich des energetischen Bauens und Sanierens tätig sind. Im Auftrag des BAFA bietet die dena Experten ein Gesamtpaket aus Webangebot, Publikationen und Dialog und zielt darauf ab, die Qualität energetischen Bauens und Sanierens zu stärken.

Überblick

  • Projektstart: 2019
  • Ziel: Qualität des energetischen Bauens und Sanierens stärken
  • Im Fokus: Profis aus Energieberatung, Architektur, Ingenieurwesen und Handwerk
  • Integriertes Servicecenter (Telefon und Email) zu Fragen rund um EnEV, Energieausweis und Bilanzierung
  • Im Auftrag des BAFA

Informationsplattform Pkw

Mit der Informationsplattform Pkw informiert die dena Verbraucher über die Themen Energieeffizienz im Verkehr sowie zu Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und alternativen Kraftstoffen. Zudem dient die Plattform als zentrale Informationsquelle für Fahrzeughändler und andere Verpflichtete zur Umsetzung der Pkw-EnVKV und des Pkw-Labels.

Überblick

  • Projektstart: 2011
  • Projektziel: Verbraucherinformation zu den Themen energieeffiziente Pkw, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und alternativen Kraftstoffen sowie dem neuen Messverfahren WLTP. Zudem Informationsbereitstellung für Fahrzeughändler und weitere Verpflichtete zur Umsetzung der Pkw-EnVKV und des Pkw-Labels.
  • Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie