Ziel der dena

Wir wollen dazu beitragen, die von der Bundesregierung in ihrem Energiekonzept formulierten Ziele zu erreichen: Der Anteil der erneuerbaren Energien soll bis 2050 auf 80 Prozent des Bruttostromverbrauchs ansteigen, beim Bruttoendenergieverbrauch soll ihr Anteil bis 2050 stolze 60 Prozent betragen.

Ausgewählte Projekte

Exportinitiative Erneuerbare Energien.
Seit 2004 bereitet die dena relevante Marktinformation ...weiterlesen

biogaspartner – die Plattform zur Biogaseinspeisung.
Gemeinsam einspeisen. Unter diesem Motto hat die dena ...weiterlesen

Aktuelle Veranstaltungen

14.06.2016 - 16.06.2016 | Amersfoort, Niederlande Oberflächennahe und Tiefengeothermie in Gewerbe und Industrie in den Niederlanden Nutzen Sie die AHK-Geschäftsreise in die Niederlande zur Vernetzung mit potenziellen Geschäftspartnern auf dem Gebiet der oberflächennahen und Tiefengeothermie. weiterlesen

20.06.2016 - 23.06.2016 | Irland Kleinwind-, Batterie- und Speicherlösungen in Irland Nutzen Sie die AHK-Geschäftsreise nach Irland zur Vernetzung mit potenziellen Geschäftspartnern auf dem Gebiet der Kleinwindanlagen und Speicherlösungen. weiterlesen

Neueste Publikationen

dena magazin
Mit dem „dena magazin“ informiert die dena zweimal im Jahr ihre Partner und Kunden über herausragende Innovationen, spannende Projekte und interessante Menschen rund um das Thema Energie. weiterlesen

Anbieterkatalog und Flyer: renewables – Made in Germany.
Exporterfahrene Unternehmen der deutschen Erneuerbare-Energien-Branche präsentieren sich einem internationalen Publikum. weiterlesen

Startseite Themen Erneuerbare Energien

Öffentliche Ausschreibung: dena sucht Unternehmen zur Installation einer Photovoltaik-Anlage in Rom

Am 16. März hat das von der dena organisierte öffentliche Ausschreibungsverfahren für eine schlüsselfertige Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Photovoltaik-Dachanlage mit einer Nennleistung von ca. 80 kWp auf dem Hauptsitz der Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom begonnen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Interessenten hier.


Erneuerbare Energien

Deutschland setzt auf Sonne, Wind und Wasser – und damit auf Klimaschutz, Versorgungssicherheit und regionale Wertschöpfung. Die energiepolitische Strategie der Bundesregierung setzt unter anderem auf den konsequenten Ausbau der regenerativen Energien. Denn erneuerbare Energien gehen nicht aus und werden daher im Energiemix der Zukunft eine Hauptrolle spielen.

Die Zeichen stehen bereits auf Wachstum: Die Windenergie hat kräftig zugelegt und setzt zukünftig vor allem auf den Offshore-Ausbau. Die deutsche Solar-Industrie gehört zu den führenden weltweit und die deutsche Biogasindustrie ist in der Erzeugung und Verwertung von Biogas Vorreiter. Das Know-how aus Deutschland spricht sich herum: Im internationalen Vergleich zählen „renewables – Made in Germany“ zur Weltspitze.

 

Solarhaus in Nicaragua
Biogasanlage
BikePort in Portugal - Solarladestation für Elektrofahrräder
Zum Vergrößern klicken Sie auf ein Bild

Erneuerbare mischen im Energiemix mit

Die dena macht sich für alle Erneuerbaren stark: Mit der „Exportinitiative Erneuerbare Energien“ unterstützt sie deutsche Unternehmen bei ihrem Einstieg in interessante Exportmärkte. In ihrem Solardachprogramm kombiniert sie die Installation von Solardachanlagen auf repräsentativen Einrichtungen im Ausland mit öffentlichkeitswirksamen Marketing-, PR- und Schulungsmaßnahmen.

Mit ihrem Biogasregister unterstützt die dena den deutschlandweiten Handel mit Biomethan. Und mit ihren Netzstudien I und II zeigt sie machbare Wege für die Integration der Erneuerbaren in die deutsche Stromversorgung auf.

Aktuelles

30.05.2016  Nächste Runde hat begonnen In der aktuellen Ausgabe des dena Kundenmagazins dreht sich alles um die Zukunft der Energiewende und das Thema Sektorkopplung. weiterlesen

12.05.2016  dena unterstützt Energieeffizienzkampagne der Bundesregierung Kuhlmann: „Deutschland macht’s effizient. Wir machen mit.“ weiterlesen