Das Ziel der dena

Wir wollen dazu beitragen, die von der Bundesregierung in ihrem Energiekonzept formulierten Ziele zu erreichen: Der Stromverbrauch soll im Vergleich zu 2008 bis 2020 um 10 Prozent und bis 2050 um 25 Prozent reduziert werden.

Ausgewählte Projekte

Initiative EnergieEffizienz – ein starkes Bündnis für Stromeffizienz.
Die Initiative EnergieEffizienz ist eine bundesweite A ...weiterlesen

Initiative EnergieEffizienz – Private Haushalte.
Die bundesweite Informations- und Motivationskampagne ...weiterlesen

Aktuelle Veranstaltungen

11.10.2016 - 11.10.2016 | Stuttgart Roadshow zur Konsultation des Grünbuchs Energieeffizienz des Bundeswirtschaftsministeriums in Stuttgart Auf der regionalen Dialogveranstaltung zur Konsultation des Grünbuchs Energieeffizienz werden zentrale Handlungsfelder für die mittel- bis langfristige Ausrichtung der Energieeffizienzpolitik diskutiert. weiterlesen

06.10.2016 - 06.10.2016 | Hamburg Roadshow zur Konsultation des Grünbuchs Energieeffizienz des Bundeswirtschaftsministeriums in Hamburg Auf der regionalen Dialogveranstaltung zur Konsultation des Grünbuchs Energieeffizienz werden zentrale Handlungsfelder für die mittel- bis langfristige Ausrichtung der Energieeffizienzpolitik diskutiert. weiterlesen

Neueste Publikationen

dena-Factsheet: Potenzialatlas Power to Gas: Weichen stellen für den Klimaschutz und die Zukunft der Energiewende.
Das Factsheet stellt die Ergebnisse des Potenzialatlas Power to Gas dar. weiterlesen

dena magazin
Mit dem „dena magazin“ informiert die dena zweimal im Jahr ihre Partner und Kunden über herausragende Innovationen, spannende Projekte und interessante Menschen rund um das Thema Energie. weiterlesen

Startseite Themen Energieeffiziente Stromnutzung

Energieeffiziente Stromnutzung

Strom effizient einsetzen, Stromsparpotenziale ausschöpfen und unnötigen Stromverbrauch vermeiden. Nur so kann die Welt dem bislang stets wachsenden Strombedarf sowie steigenden Energiepreisen erfolgreich begegnen.

Strom bestimmt unseren Alltag – nicht nur im privaten Haushalt, sondern auch im Gewerbe, im Handel, im Dienstleistungssektor. Ziel muss es daher sein, den Strombedarf so effizient, preiswert, sicher und klimaschonend wie möglich zu decken. Die Optimierung des bestehenden Systems beginnt auf der Nachfrageseite – hier sind zukunftsweisende Mindeststandards für Energieeffizienz und mehr Markttransparenz über den Energieverbrauch der vielfältigen Anwendungen gefragt. Durch energieeffiziente Techniken und Lösungen lässt sich der Stromverbrauch wirtschaftlich und vor allem ohne Qualitätseinbußen reduzieren.

Kauf sparsamer Haushaltsgeräte
Energiemanagement im Rechenzentrum
Optimierung industrieller Prozesse und Anlagen
Zum Vergrößern klicken Sie auf ein Bild

Systemoptimierung beginnt auf der Nachfrageseite

Mit ihren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Politik sowie Fach- und Verbraucherverbänden macht die dena Energieeffizienz zu einer unkomplizierten Angelegenheit im Alltag, die sich rechnet. 

Ansprechende Informationen und bedarfsgerechte Angebote regen private Haushalte, Industrie und Gewerbe sowie Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen gleichermaßen an, intelligente Kauf- und Investitionsentscheidungen zu treffen sowie Strom effizient zu nutzen. Oder auch zum echten Abschalten: Denn Stromverbrauch ist nur dann sinnvoll, wenn der Strom auch wirklich gebraucht wird.

Aktuelles

24.08.2016  dena-Preisträger Lidl setzt auf Elektromobilität mit Paderborner Unternehmen wallbe Kuhlmann: „Kooperationen wie diese sind wichtig für die Energiewende. dena-Kongress ist der Ort, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen“ weiterlesen

11.07.2016  Abwärme nutzen in Unternehmen: dena sucht Leuchtturmprojekte Neue Fördermittel machen Investitionen noch wirtschaftlicher / dena berät kostenlos beim Senken der Energiekosten weiterlesen