Kurzinformation

Seit 2011 leitet die dena die Strategieplattform Power to Gas. Zusammen mit Partnern aus Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft werden die Bedeutung von Power to Gas für die Nutzung erneuerbaren Stroms analysiert und die Rahmenbedingungen für die Nutzbarmachung der Systemlösung für den wirtschaftlichen und großtechnischen Einsatz definiert. Darüber hinaus tritt die Plattform mit der Politik in den Dialog und informiert die Öffentlichkeit über die innovative Systemlösung Power to Gas.

www.powertogas.info 

Publikationen

dena-Factsheet: Potenzialatlas Power to Gas: Weichen stellen für den Klimaschutz und die Zukunft der Energiewende.
Das Factsheet stellt die Ergebnisse des Potenzialatlas ...weiterlesen

Fachbroschüre: Systemlösung Power to Gas. Chancen, Herausforderungen und Stellschrauben auf dem Weg zur Marktreife.
Die Systemlösung Power to Gas wird derzeit in Fachkre ...weiterlesen

dena-Factsheet: Strategieplattform Power to Gas.
Informationen zur Speicherung erneuerbarer Energien im ...weiterlesen

Dokumente zum Projekt

Startseite Projekte Strategieplattform Power to Gas.

Strategieplattform Power to Gas.

Power to Gas – eine innovative Systemlösung für die Energiewende.

Das deutsche Energiesystem wandelt sich grundlegend. Mit dem Energiekonzept von 2010 und den Beschlüssen für eine beschleunigte Energiewende in 2011 hat die Bundesregierung die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung gestellt. So soll der Ausstoß von Treibhausgasemissionen bis 2050 gegenüber 1990 um mindestens 80 Prozent gesenkt werden. Darüber hinaus hat sich die Bundesregierung weitere ambitionierte Ziele gesetzt, z. B. den Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch bis 2050 auf 60 Prozent zu steigern. Um diese Ziele zu erreichen sowie eine gesicherte und wirtschaftliche Energieversorgung zu gewährleisten, sind innovative technische Lösungen gefragt. Eine besonders vielversprechende Systemlösung ist Power to Gas.

Die Idee von Power to Gas ist, erneuerbaren Strom in Wasserstoff bzw. Methan umzuwandeln und in der Gasinfrastruktur zu speichern, um es anschließend in den verschiedenen Verbrauchsbereichen zu nutzen. Wasserstoff und Methan aus erneuerbarem Strom können in der Mobilität, Industrie, Wärmeversorgung und Stromerzeugung gleichermaßen eingesetzt werden. Power to Gas ist somit eine systemübergreifende Lösung, welche die Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem unterstützt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die ambitionierten Zielsetzungen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen und der Nachhaltigkeitsziele in allen Verbrauchsbereichen zu erreichen. Darüber hinaus kann Power to Gas als Stromspeicher dazu beitragen, die durch Wind- und Sonnenenergie zunehmenden Schwankungen in der Stromerzeugung auszugleichen bzw. in Zeiten besonders hoher erneuerbarer Erzeugung nicht direkt in das Stromnetz integrierbaren Strom langfristig nutzbar zu machen. Power to Gas bietet somit die Chance, von der Stromwende hin zu einer Energiewende zu gelangen.

Power to Gas wird derzeit in Fachkreisen viel beachtet und diskutiert. Hierbei spielen auch Versorgungssicherheit und die Diversifizierung der Energiequellen eine große Rolle. In den letzten Jahren haben die Marktakteure wichtige Schritte initiiert, um den Weg für eine Markteinführung der Systemlösung zu bereiten.

Mit der Strategieplattform Power to Gas unterstützt die die Deutsche Energie-Agentur (dena) den Einsatz und die Weiterentwicklung der Systemlösung Power to Gas. Die Partner aus Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft bündeln in der Strategieplattform ihre vielfältigen Kompetenzen und Erfahrungen. In regelmäßigen Workshops werden die wichtigsten Fragestellungen zur Weiterentwicklung und Markteinführung der Systemlösung Power to Gas diskutiert.

www.powertogas.info

Partner

Partner
Alle Partner anzeigen