Startseite Alle Meldungen Erstes „Meetup“ für Energiewende-Startups im neuen Jahr
14.01.2016

Erstes „Meetup“ für Energiewende-Startups im neuen Jahr

Unter dem Motto „Grand Opening 2016!” lädt dena-Chef Andreas Kuhlmann auch in diesem Jahr wieder alle Startups der Energiewende zum Ideenaustausch ein. Das Treffen findet am Freitag, den 15. Januar, statt.

Zu Gast ist dieses Mal Jochen Schwill, Mitbegründer und Geschäftsführer von Next Kraftwerke. Das 2009 in Köln gegründete Startup hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem international tätigen Technologieunternehmen entwickelt: Mit fünf Standorten und 100 Mitarbeitern bringt Next Kraftwerke als Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke Europas die Markt- und Systemintegration erneuerbarer Energien voran.

„Mit der Idee, den erzeugten Strom vieler kleiner Produzenten in einem „virtuellen Kraftwerk“ zu bündeln, haben Jochen Schwill und sein Team frühzeitig einen Trend erkannt. Das erfolgreiche Geschäftsmodell von Next Kraftwerke zeigt, welche Chancen sich für innovative Unternehmen im Zuge der Energiewende ergeben“, so Andreas Kuhlmann.

Das Treffen findet statt: am 15.01.2016 um 19.00 Uhr im „German Tech Entrepreneurship Center“ (GTEC) Breite Str. 1, 10178 Berlin.

Andreas Kuhlmann wird die Veranstaltung moderieren. Vortrag und Diskussionen sind in englischer Sprache.

Die „Meetup“-Gruppe bietet allen Startups im Energiebereich eine Plattform für den Austausch von Ideen und Erfahrungen sowie die Möglichkeit sich zu vernetzen. Die im August 2015 von Andreas Kuhlmann gegründete Gruppe umfasst mittlerweile nahezu 400 Mitglieder. Wer teilnehmen möchte, kann sich online bei der „Meetup“-Gruppe „The energy market revolution. Be part of it!”anmelden.

Weiteres Angebot für Startups: Wer mit dem dena-Startup-Bus zur E-world-Messe fahren möchte, kann sich noch bis Ende Januar unter www.dena-startup-bus.de.anmelden.